Netto in NRW: 21-Jähriger klettert auf Dach von Supermarkt – er hat diese bescheuerte Idee

Netto in NRW: Die Feuerwehr musste einen Mann vom Dach eines Discounters in Issum retten. Einfach dämlich, was der 21-Jährige geplant hatte.
Netto in NRW: Die Feuerwehr musste einen Mann vom Dach eines Discounters in Issum retten. Einfach dämlich, was der 21-Jährige geplant hatte.
Foto: imago images / PicturePoint

Na diese Idee war alles andere clever. Ein Mann ist in Issum (NRW) auf das Dach einer Netto-Filiale geklettert.

Kurze Zeit später musste die Feuerwehr bei Netto anrücken und den 21-Jährigen vom Dach retten.

Netto in NRW: 21-Jähriger klettert auf Dach von Supermarkt – er hat diese bescheuerte Idee

In der Nacht zu Dienstag gegen kurz vor Mitternacht musste mithilfe der Feuerwehr ein Mann vom Dach des Discounters an der Rheurdter Straße in Issum (NRW) geholt werden. Doch was hatte der Mann dort zu suchen?

+++ NRW: 90-Jährige betritt Friedhof – kurz danach kommt es zu einer folgenschweren Begegnung +++

Nichts, er wollte in den Discounter einbrechen. Er hatte allerdings die Rechnung ohne die Alarmanlage gemacht. Die schlug an und alarmierte die Polizei. Beamte umstellten den Supermarkt und entdeckten eine männliche Person, die bäuchlings auf dem Dach des Gebäudes lag.

---------------

Das ist der Discounter Netto:

  • Gründung 1928, Sitz in Maxhütte-Haidhof (Bayern)
  • drittgrößter Discounter in Deutschland nach Aldi und Lidl
  • knapp 4.300 Filialen
  • 75.000 Mitarbeiter
  • Umsatz 13,3 Milliarden Euro

---------------

Aufgrund seiner recht ausweglosen Situation kletterte der Mann später in Richtung Regenrinne - die hinzugerufene Feuerwehr „rettete“ ihn mit der Drehleiter vom Dach, dann klickten die Handschellen.

---------------------------------

Mehr Nachrichten aus NRW:

NRW: Bande erbeutete Millionen – mit DIESER perfiden Masche

NRW: Zoll packt aus! DAS schmuggeln Kriminelle während Corona-Pandemie

NRW: Erneut Nazi-Chats bei Polizei! Reul nennt verachtende Details

---------------------------------

Offenbar hatte der 21-jährige zuvor einen Teil des Daches abgedeckt und vom Dachboden aus Elemente der Zwischendecke des Gebäudes entfernt. Bis in den Verkaufsraum des Supermarktes kam er jedoch nicht. Der 21-Jährige ohne festen Wohnsitz in Deutschland wurde noch am Montag einem Haftrichter vorgeführt.

Die Polizei geht davon aus, dass er noch weitere Mittäter hatte. Deshalb bitten die Beamten nun um Mithilfe. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und eventuell Aussagen zu den flüchtigen Komplizen machen können, melden sich bitte unter 02831 1250 bei der Kripo Geldern.