Achtung, auf dieser Straße hat jemand Hunderte Nägel ausgelegt!

Seit mehreren Wochen sollen Unbekannte auf einem bestimmten Abschnitt der Niederdorfer Straße in Straelen eine größere Anzahl an Nägel verstreut haben. (Symbolbild)
Seit mehreren Wochen sollen Unbekannte auf einem bestimmten Abschnitt der Niederdorfer Straße in Straelen eine größere Anzahl an Nägel verstreut haben. (Symbolbild)
Foto: imago

Straelen. Achtung! Vor rund zwei Wochen haben unbekannte Personen in Straelen am Niederrhein Nägel auf der Fahrbahn der Niederdorfer Straße gelegt. Nun wurden erneut Nägel auf dieser Straße gefunden.

Eine größere Anzahl an Nägeln wurde an drei unterschiedlichen Stellen ausgelegt. Die Nägel lagen in ca. 15 Meter Abständen voneinander auf der Niederdorfer Straße zwischen einem Blumengroßhandel und der A40 verteilt.

Gegen 5.30 Uhr wurden die Nägel auf der Fahrbahn entdeckt.

Diese Woche erneut Nägel auf der Fahrbahn verstreut

Am frühen Montagmorgen wurden auf derselben Fahrstrecke in Straelen erneut verstreute Nägel entdeckt. Diese wurden diesmal auf der gesamten Fahrbahnbreite über 200 Meter verteilt.

Die Nägel haben unterschiedliche Größen. Die Größeren könnten aus dem Dachdeckerhandwerk stimmen, so die Polizei.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Drama in Witten: Mann (45) in eigener Wohnung erstochen – Polizei nimmt Tatverdächtige fest

„Hartz und herzlich“ auf RTL2: Elvis' Hartz-IV-Familie kriegt Haus vom Amt – die Reaktion seiner Tochter erschüttert ihn zutiefst

• Top-News des Tages:

Wetterdienst warnt: In DIESEN Ruhrgebietsstädten wird es noch heute richtig eklig – und das für über 24 Stunden lang!

Bei Champions League-Spiel: Molotow-Cocktail und Benzin-Bomben explodieren im Fan-Block – Ex-Schalker mit klarer Ansage an Chaoten

-------------------------------------

Das Problem mit den Nägeln besteht schon seit Wochen

Laut Zeugenaussagen wurden schon seit mehreren Wochen in dem Straßenabschnitt immer wieder Nägel und Scherben auf der Fahrbahn ausgelegt. Der Polizei liegen aber bis jetzt keine Meldungen über dadurch beschädigte Fahrzeuge vor.

Die Hinweise zu verdächtigen Personen nimmt die Kriminalpolizei Geldern unter der Rufnummer 02831-1250 entgegen. (ses)

 
 

EURE FAVORITEN