Hagen

Nach Zigarette gefragt und bestohlen - Taschendieb (22) beklaut erst Hagener, dann bedroht er Polizisten

Die Polizei konnte den dreisten Taschendieb (22) schnell festnehmen. (Symbolbild)
Die Polizei konnte den dreisten Taschendieb (22) schnell festnehmen. (Symbolbild)
Foto: Getty Images
  • Ein Mann aus Hagen (36) fragte im Hagener Hauptbahnhof eine Männergruppe nach einer Zigarette
  • Damit konnten die Männer nicht dienen - einer von ihnen folgte dem Mann aber und klaute ihm sein Portemonnaie
  • Als Bundespolizisten dazukamen, bedrohte er diese mit einer Wodkaflasche

Hagen. Eigentlich wollte dieser Mann aus Hagen (36) nur eine Zigarette rauchen.

Hätte er mal besser nicht nach einer Zigarette gefragt

Weil er selber aber offenbar keine dabei hatte, fragte er am Freitagabend eine Gruppe mehrerer Männer im Hagener Hauptbahnhof danach.

Die Männer konnten allerdings mit keiner Zigarette dienen. Also ging der Mann in Richtung Personentunnel weiter.

Mann (22) klaute dem Hagener das Portemonnaie - und tat dann auch noch so, als sei er unschuldig

Ein Mann (22) aus der Gruppe nutzte die Gelegenheit, um dem Hagener nachzurennen. Laut Bundespolizei hielt er den Mann daraufhin an der Schulter fest, griff mit der anderen in die Hosentasche seines Opfers und klaute ihm das Portemonnaie.

Der Hagener bemerkte das und forderte von dem Mann seine Geldbörse zurück. Der polizeibekannte Algerier versuchte allerdings, dem 36-Jährigen weiß zu machen, dass er das Portemonnaie wohl verloren hätte.

Der Täter wurde übrigens noch dreister, als er seinem Opfer vorschlug, ihm bei der Suche nach dem Portemonnaie zu helfen. Er gaukelte ihm sogar vor, die Geldbörse bereits gefunden zu haben. Allerdings ohne Geld.

Der Taschendieb wollte handgreiflich werden - der Hagener ergriff die Flucht

Der Hagener schätzte die Situation laut Bundespolizei aber richtig ein und forderte sein Geld zurück. Daraufhin drohte der Taschendieb ihm mit erhobenen Fäusten.

Zunächst ergriff der 36-Jährige die Flucht. Dann kontaktierte er aber die Polizei.

Mit einer Wodkaflasche bedrohte er die Polizeibeamten

Die Bundespolizei konnte den Täter in der Männergruppe schnell ausfindig machen. Dieser griff dann auch noch zu einer Wodkaflasche, und wollte auf die Beamten losgehen. Die Rechnung machte er aber ohne die Polizei. Noch auf dem Bahnsteig wurden ihm Handschellen angelegt.

Er wurde zur Wache gebracht. Auf den Algerier wartet jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Diebstahl, Nötigung Sachbeschädigung und Bedrohung.

(jsc)

Mehr News:

„Antänzertrick“: Männer rauben junge Frau (19) am Hbf Bochum aus - Zivilpolizisten nehmen einen Täter fest

Streit eskaliert: Mann sticht Bekannten in den Oberkörper

Zwei schwere Unfälle auf der A40 in einer Nacht: Offenbar mehrere Verletzte

EURE FAVORITEN