Nach Messerangriff auf Bürgermeister von Altena: So reagiert Angela Merkel

Angela Merkel und Andreas Hollstein im Mai 2017 bei der Verleihung des Integrationspreises an die Stadt Altena: Der Bürgermeister der Stadt im Sauerland wurde Opfer einer Messer-Attacke.
Angela Merkel und Andreas Hollstein im Mai 2017 bei der Verleihung des Integrationspreises an die Stadt Altena: Der Bürgermeister der Stadt im Sauerland wurde Opfer einer Messer-Attacke.
Foto: dpa

Altena. Nach dem Messerangriff auf den Bürgermeister von Altena Andreas Hollstein hat sich jetzt auch Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Wort gemeldet. „Ich bin entsetzt über den Messerangriff auf Bürgermeister Andreas Hollstein - und sehr erleichtert, dass er schon wieder bei seiner Familie sein kann. Dank auch an die, die ihm geholfen haben“, heißt es in einem Tweet von Regierungssprecher Steffen Seibert.

Ein betrunkener Mann hatte Hollstein am Montagabend um 20.04 Uhr in einer Dönerbude mit einem Messer angegriffen. Der CDU-Politiker wurde dabei am Hals verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Behörden gehen derzeit von einem politischen Motiv aus. So soll der 56 Jahre alte Angreifer die Asylpolitik des Bürgermeisters kritisiert haben: Die Stadt Altena im Sauerland nimmt mehr Flüchtlinge auf, als sie müsste. (pen)

 
 

EURE FAVORITEN