Mutter (18) setzt ihren Säugling unter Medikamente – Kind stirbt

Ein Säugling aus Wadersloh ist an hohen Dosen an Medikamenten gestorben - die Mutter sitzt jetzt in U-Haft. (Symbolbild)
Ein Säugling aus Wadersloh ist an hohen Dosen an Medikamenten gestorben - die Mutter sitzt jetzt in U-Haft. (Symbolbild)
Foto: imago

Wadersloh. Eine 18-jährige Mutter aus Wadersloh hat vermutlich ihren knapp drei Monate alten Säugling getötet - aus Versehen, wie sie selbst sagt.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilen, seien im Körper des Babys hohe Konzentrationen von Medikamenten gefunden worden.

Medikamente nicht vom Arzt verschrieben

Die Mutter habe ihrem Sohn diese Medikamente verabreicht, ohne dass sie von einem Arzt verschrieben gewesen waren. Die Mutter nannte es bei Vernehmungen einen „Unfall“.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Frauen-Duo durchrast in Dortmund Schranke der Thier-Galerie und baut Unfälle - doch sie wurden wegen einer viel schlimmeren Tat gesucht

„Fast absurd“ – Warum Duisburger Eltern von Grundschulkindern gerade entsetzt sind

• Top-News des Tages:

Tragischer Unfall an Weiberfastnacht: Mann (18) wird von Bahn überrollt und stirbt

Grausamer Tod: Hundewelpe mit Hammer erschlagen und dann in Mikrowelle gesteckt

-------------------------------------

Der Säugling starb im September 2017. Die Oma des Kindes fand es tot im Bett. „Bei der Obduktion ergaben sich keine Hinweise auf einen Tod durch äußere Gewalteinwirkung", erläuterte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt aus Münster.

Die Staatsanwaltschaft hat Haftbefehl wegen Verdachts auf Totschlag gegen die Mutter des toten Säuglings erlassen. Jetzt sitzt die junge Frau in U-Haft.

Es wird auch geprüft, ob die 18-Jährige mit der gesamten Situation überfordert war. (lin)

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen