Münsterland: Gezielter Angriff? Mann (43) in Gronau niedergeschossen

Foto: dpa

Münsterland. Am Mittwochmorgen fielen Schüsse auf der Losserstraße in Gronau (Münsterland, NRW). Aus einem weißen Kleinwagen heraus wurde das Feuer auf einen 43-jährigen Mann eröffnet. Dabei erlitt er schwere Verletzungen.

Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei Münster laufen auf auf Hochtouren.

Unter der Leitung von Kriminalhauptkomissar Thomas Götze wurde beim Polizeipräsidium Münster eine Mordkommission eingerichtet.

Münsterland/NRW: Wurde der 43-jährige gezielt niedergeschossen?

Um 8.11 Uhr am Mittwochmorgen hatten Unbekannte aus einem weißen Kleinwagen heraus das Feuer auf einen 43-jährigen Mann eröffnet. In dem Fahrzeug mit niederländischem Kennzeichen befanden sich mehrere Personen. Anschließend flüchteten die Täter in besagtem Wagen.

+++ Köln: Erdogan-Boxer stürmt Veranstaltung – was dann folgt, ist ekelhaft +++

Die Polizei leitete sofort grenzüberschreitende Fahndungsmaßnahmen an – bisher jedoch noch ohne Erfolg.

------------------------------------

• Mehr Themen:

NRW: Frau ist mega wütend auf ihren Freund – und geht DIESEN drastischen Schritt

Borussia Dortmund droht mächtig Ärger! Fifa ermittelt gegen den BVB

• Top-News des Tages:

Detmold: Festnahme! Flüchtige Oliwia (15) gefasst – sie soll ihren Halbbruder (3) ermordet haben

Gelsenkirchen: „Wer hat mir das angetan?“ – Julia (31) will Halloween-Party feiern, plötzlich prügelt ein Mann ohne Grund brutal auf sie ein

-------------------------------------

Schwerletzter in Klinik operiert

Der schwerverletzte Mann war nach dem Angriff noch ansprechbar und wurde am Mittwochmittag in die Klinik gebracht und dort operiert. Über den aktuellen Gesundheitszustand des 43-jährigen ist noch nichts bekannt.

Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt von der Staatsanwaltschaft Münster spricht von Anhaltspunkten dafür, dass gezielt auf den Gronauer geschossen wurde. Dabei bezieht er sich auf die Art und Weise der Tatbegehung.

„Aufgrund der Tatsache, dass aus einem Auto heraus nur auf eine einzelne Person geschossen wurde, und des fluchtartigen Verschwindens des Fahrzeugs, kann man nur schwer von einem Zufall ausgehen", erklärte Botzenhard gegenüber der DerWesten. Genauere Hintergründe sind jedoch noch nicht bekannt.

 
 

EURE FAVORITEN