Münster Zoo: Tierpflegerin füttert Kugelfisch – dann wird es blutig

Im Münster Zoo wird es beim Aquarium dramatisch.
Im Münster Zoo wird es beim Aquarium dramatisch.
Foto: Screenshot BR

Fütterungszeit im Zoo Münster.

Die Unterwasserwelt im Zoo in Münster ist faszinierend. Rund 1500 Fische schwimmen dort, 100 verschiedene Arten hat der Zoo in der NRW-Stadt zu bieten. Doch die Sorge der Tierpfleger ist groß. Sie fürchten eine Seuche im Wasser.

Und haben deshalb einen Plan, die Tiere davor zu bewahren.

Münster Zoo: Tierpflegerin hat irren Plan gegen Seuche im Aquarium

Die Tierpflegerinnen im Münster Zoo fürchten sich vor der sogenannten Pünktchen-Krankheit, die bei Fischen im heimischen Becken oft vorkommen kann und durch Parasiten ausgelöst wird. In der aktuellen Folge „Pinguin, Löwe & Co.“, die im Bayrischen Rundfunk ausgestrahlt wird, haben die Tierliebhaberinnen deshalb einen Plan: Knoblauch.

---------------------------------------

Der Allwetterzoo in Münster

  • Der Zoo wurde 1875 als Zoologischer Garten zu Münster eröffnet
  • 1974 erhielt er den Namen Allwetterzoo, weil die Zooarchitekten darauf achteten, die meisten Gebäude mit überdachten Gängen zu verbinden
  • Im Zoo leben fast 3.500 Tiere von 345 verschiedenen Arten
  • 2019 verzeichnete der Zoo über 680.000 Besucher
  • Der Eintritt kostet für Erwachsene 17,90 Euro und für Kinder 9,90 Euro
  • Trotz Corona ist der Zoo derzeit geöffnet
  • Die Öffnungszeiten des Münsteraner Allwetterzoos sind von 9 bis 19 Uhr

----------------------------------------

„Wir hatten die Tage ja gelesen, dass Knoblauch gegen die Pünktchen-Krankheit hilft“, so eine Zoo-Mitarbeiterin aus Münster. „Ob die das mögen? Ich glaube aber nicht, dass die das fressen, weil die das nicht kennen. Das stinkt ja jetzt schon!“

++ Münster Zoo: Tierpflegerin lässt Vogelspinne frei – unglaublich, was das Krabbeltier plötzlich macht +++

Prompt versuchen die Frauen aus dem Allwetterzoo, die Fische mit dem rohen Knoblauch zu ködern. Ob das tatsächlich klappt? Tut es! Die Fische schlucken im wahrsten Sinne des Wortes den Köder. „Iiihhh! Ist ja voll eklig!“

----------------------------------------

Mehr Tiergeschichten:

Zoo Münster: Pfleger bringt halbtoten Vogel zum Tierarzt – „Boah, ich hätte...“

München Zoo: Pflegerin entdeckt blutige Wunden an Tapir – DAS musste das Tier erleiden

München Zoo: Pinguin ist wasserscheu – sein Tierpfleger ahnt Schlimmes

----------------------------------------

Münster Zoo: Angriff auf Tierpflegerin

Nur der Kugelfisch Knopsi bekommt eine ganz spezielle Mahlzeit – Marmor-Krebse. Und Hunger hat der Fisch offenbar. Denn als die Tierpflegerin ihm das Futter ins Wasser reicht, beißt sich der Kugelfisch geradezu in ihrem Finger fest. „Tat das weh!“, hört man nur vom Beckenrand aus schreien. Blut und Schmerzen sind die Folge. „Das tut weh, aber da kannste mal sehen, man soll es nicht übertreiben.“

Tja, vielleicht wollte Knopsi auch einfach nur Knoblauch zum Mittagessen… (jhe)

 
 

EURE FAVORITEN