Münster: Polizei stoppt Radfahrer – als sie DAS bemerken, können sie es nicht fassen

Ein Radfahrer in Münster (NRW) fiel einem Passanten auf. (Symbolbild)
Ein Radfahrer in Münster (NRW) fiel einem Passanten auf. (Symbolbild)
Foto: imago images / ZUMA Press

Münster. Dieser Radfahrer (20) fiel einem Passanten in Münster (NRW) sofort auf. Nicht etwa, weil er ein besonders schönes Fahrrad hatte.

Auffällig war seine extrem unsichere Fahrweise.

Münster/NRW: Schwankender Radfahrer ruft Polizei auf den Plan

Der Passant meldete den schwankenden Radfahrer vorsichtshalber der Polizei Münster. Die Polizisten kamen gerade rechtzeitig an die betreffende Stelle: sie beobachteten, wie der Mann bei dem Versuch, über einen Bordstein zu fahren, auf den nass-kalten Asphalt stürzte.

Bei dem Fahrradunfall verletzte sich der 20-Jährige zum Glück nicht. Bei der anschließenden Kontrolle durch die Beamten schwankte der Mann weiter und gab sofort zu, sowohl Alkohol als auch Marihuana konsumiert zu haben.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Dortmund: Mutter legt Feuer in Wohnung, lässt Kinder zurück – aus DIESEM unfassbaren Grund!

NRW: Vergewaltigung nach Disko-Abend – Detail besonders schockierend

• Top-News des Tages:

RTL-Schock: Kult-Moderatorin schmeißt hin

Kate Middleton: Mega Schock – nun kommt raus, dass William...

-------------------------------------

Alkoholtest mit deutlichem Ergebnis

Bei dem anschließenden Atemalkoholtest staunten die Beamten nicht schlecht: Der 20-Jährige fuhr mit stolzen 2,88 Promille durch Münster. Ihm wurden anschließend zwei Blutproben entnommen.

Der Mann muss jetzt mit einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN