Münster: Frau (64) verliert beim Fahrradfahren ihre Handtasche – doch mit diesem glücklichen Zufall hat sie sicher nicht gerechnet

Foto: imago

Münster. Eine Frau (64) aus Münster war am Samstag mit dem Fahrrad unterwegs. Während der Fahrt hatte sie aber ihre Tasche vom Gepäckträger verloren. Doch diese fand den Weg zu ihr zurück.

Eine Flüchtlingsfamilie entdeckte die Tasche auf der Straße und nahm sie mit. Da die Familie kein Deutsch versteht, gingen sie zu einem Friseursalon. Die iranische Inhaberin übersetzte die Dokumente für die Familie. Diese machte sich dann auf den Weg zur Wohnanschrift der Fahrradfahrerin.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Bares für Rares“ im ZDF: Gisella aus Kalkar will ein Diamantarmband verkaufen – und das hat eine schlüpfrige Geschichte

Massenschlägerei in Duisburg: Männer und Frauen prügeln mit Stangen aufeinander ein

• Top-News des Tages:

Schwerer Unfall auf A57: Laster rast Böschung herunter und kippt um – Fahrer eingeklemmt

Küblböck-Unglück: Warum Alexander Klaws richtig wütend und enttäuscht ist

-------------------------------------

Die 64-Jährige freute sich riesig. Denn es waren nicht nur Sonnenbrille, Handy und sämtliche Dokumente in der Tasche, sondern auch 150 Euro an Bargeld.

Finder lehnten ihren Finderlohn ab

Die Flüchtlingsfamilie wollte aber keinen Finderlohn annehmen. (js)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen