Münster: 14-Jährige stürzt sich von Autobahnbrücke – dank IHM lebt sie noch!

Ein 14-jähriges Mädchen hat sich von einer Autobahnbrücke gestürzt – und dank eines mutigen Retters überlebt! (Symbolbild)
Ein 14-jähriges Mädchen hat sich von einer Autobahnbrücke gestürzt – und dank eines mutigen Retters überlebt! (Symbolbild)
Foto: imago images / Jochen Tack

Münster. Erschreckende Szenen im Januar 2017 in Münster-Nienberge: Ein 14-jähriges Mädchen will sich von einer Brücke auf die Autobahn stürzen! Nur wenige Tage später versuchte sie erneut, ihr Leben zu beenden – und stürzte sich von derselben Brücke tatsächlich auf die Straße hinab!

Dass die Jugendliche noch lebt, hat sie der Intuition zweier Polizisten aus Münster zu verdanken. Für ihre Rettungsaktionen wurden die beiden Beamten am Mittwoch offiziell geehrt.

Münster: Polizisten verhindern gleich zweimal den Selbstmord der 14-Jährigen!

Beim ersten Versuch, sich das Leben zu nehmen, erreichten die beiden Polizeihauptkommissare Burkhard Kühnhenrich und Daniel Rötz noch rechtzeitig die Autobahnbrücke. In letzter Sekunde konnte Kühnhenrich die 14-jährige noch von der Brücke ziehen und den Sturz verhindern.

Nur wenige Tage später hörten die beiden Beamten über Funk, dass das Mädchen erneut verschwunden sei. Intuitiv begaben sich die beiden sofort erneut zur derselben Autobahnbrücke – und tatsächlich befand sich die 14-jährige erneut dort, um sich das Leben zu nehmen. Dieses Mal jedoch konnten die Polizisten den Sprung nicht verhindern: Das Mädchen stürzte auf die Autobahn und landete auf der Fahrbahn.

-------------------

Mehr Themen:

Borussia Dortmund – Inter Mailand: BVB-Fans feiern Favre – für DIESE irre Aktion

Restaurant: Köche packen aus – Wenn du DAS beobachtest, solltest du schnellstens das Lokal verlassen

Aldi: Kundin entsetzt, als Frauen den Laden stürmen – „Wie bei einem Weltuntergang“

-------------------

Daraufhin ging Burkhard Kühnhenrich ein großes Risiko ein: Er rannte auf die Autobahn, zog das verletzte Mädchen von der noch immer befahrenen Straße – und rettete dadurch ihr Leben.

Öffentliche Ehrung der beiden Lebensretter

Am Mittwoch wurden die beiden Polizeihauptkommissare in Köln öffentlich von Armin Laschet, dem Ministerpräsident des Landes NRW, geehrt. Burkhard Kühnhenrich wurde für seinen gefährlichen Einsatz die Rettungsmedaille verliehen, sein Kollege Daniel Rötz erhielt für seine Unterstützung eine öffentliche Belobigung.

Der Münsteraner Polizeipräsident Hajo Kuhlisch betonte, dass er „unendlich stolz“ auf die beiden Beamte sei. „Sie haben mit Ihrem mutigen Einsatz ein so junges Leben gerettet. Für mich sind sie wahre Helden.“

>>Anmerkung der Redaktion<<

Zum Schutz der betroffenen Familien berichten wir normalerweise nicht über Suizide oder Suizidversuche, außer sie erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Wer unter Stimmungsschwankungen, Depressionen oder Selbstmordgedanken leidet oder jemanden kennt, der daran leidet, kann sich bei der Telefonseelsorge helfen lassen. Sie ist erreichbar unter der Telefonnummer 0800/111-0-111 und 0800/111-0-222 oder im Internet auf www.telefonseelsorge.de. Die Beratung ist anonym und kostenfrei, Anrufe werden nicht auf der Telefonrechnung vermerkt.

 
 

EURE FAVORITEN