Movie Park kündigt Halloween-Special an – doch Besucher ärgern sich: „Wird immer trauriger mit euch“

Der Movie Park in Bottrop hat für seine Halloween-Aktion viel Kritik geerntet.
Der Movie Park in Bottrop hat für seine Halloween-Aktion viel Kritik geerntet.
Foto: Movie Park

Fans des Movie Park erwartet diesen Herbst eine gute und eine schlechte Nachricht.

Denn das Halloween-Special im Movie Park Bottrop findet trotz Corona-Pandemie statt – hat allerdings einen großen Haken für die Besucher.

Movie Park: Halloween-Special unter Corona-Bedingungen

Das 22. „Halloween Horror Festival“ bietet Movie Park-Besuchern jede Menge Attraktionen. Es gibt über 280 neue Monster in dem Freizeitpark in Bottrop, ein neues Horrorhaus und ein interaktives Laser-Labyrinth. Dazu gibt es acht Horrorlabyrinthe und drei „Scare Zones“.

„Wir haben uns intensiv mit den Behörden abgesprochen, um einen Weg zu finden, Halloween auch in der Zeit von Covid-19 stattfinden zu lassen und unseren Gästen zugleich ein sicheres Gruselerlebnis zu ermöglichen“, erklärt Geschäftsführer Thorsten Backhaus.

------------------------

Das ist der Movie Park in Bottrop:

  • ist ein saisonaler Freizeitpark mit Schwerpunkt auf den Themen Film und Hollywood
  • wurde 1996 als „Warner Brothers Movie World“ gegründet, 2005 in Movie Park Germany umbenannt
  • hat rund 1,4 Millionen Besucher pro Jahr (Stand: 2019)
  • beschäftigt rund 90 Festangestellte und 383 Saisonkräfte auf 45 Hektar Fläche
  • Themenbereiche: Hollywood Street Set, Streets of New York, The Old West, Nickland, Santa Monica Pier, Adventure Lagoon, Federation Plaza

------------------------------

Das 23-tägige „Horror Festival“ (1. Oktober bis 8. November) unter Corona-Bedingungen ist für die Besucher dabei mit einigen Einschränkungen und Kosten verbunden.

Denn auch während Halloween unterliegen der Movie Park und die Horror-Attraktionen natürlich einer begrenzten Besucheranzahl.

+++ Wetter in NRW: Überraschende Prognose – kommt jetzt der Sommer zurück? +++

Movie Park: Zeit-Tickets kosten extra

Deshalb bietet der Movie Park Zeit-Tickets für die Horrorhäuser an, die genauso wie die normale Eintrittskarte vorab online – und zusätzlich – gekauft werden müssen. Die Extra-Kosten begründet der Park mit den „erhöhten Hygienemaßnahmen und deutlich reduzierter Gruppengröße“ – nur die Outdoor-Maze „Campout“ wird kostenlos sein.

------------------------

Mehr zu Movie Park:

----------------------------

Während Frühbucher bereits jetzt schon Eintrittskarten für das „Halloween Horror Festival“ für 29,50 Euro kaufen können, stehen die Preise für die Zeit-Tickets der Horror-Attraktionen noch nicht fest. Trotzdem regen sich Movie Park-Besucher bereits bei Facebook auf:

  • „Seperat zahlen? Wie teuer ist denn so eine Maze? Was wird wohl, wenn man alle durchlaufen will? Das wird ja extrem teuer dann. Sozusagen dann der Eintritt plus fast gleiche Summe für die Maze. Wird kaum einer machen.“
  • „Ich muss auch sagen, dass es immer trauriger wird mit euch. Auch wenn ein Ticket (nur) 35€ kostet, steigen die Kosten ja immens an sobald man sich 4 Mazes ansieht. Und Zack hat sich der Movie-Park 20 Euro mehr pro Person in die Tasche gesteckt. Corona hin oder her, auch andere Branchen hatten hart zu kämpfen und haben es auch immer noch. Aber das ist ein Grund seit 5 Jahren das erste mal nicht zu Halloween in den Movie Park zu gehen.“
  • „Ich finde es unverschämt..Ich glaube ihr schießt euch selber ins Bein... Statt Besucher mit dieser Attraktion zu locken vertreibt ihr sie lieber. Welche Familie ist bereit 45 Euro pro Person zu zahlen. Dann die Horror Häuser extra und noch Parkgebühren??? Denkt mal drüber nach...“
  • „Naja, ob ihr euch damit ein Gefallen tut, werdet ihr am Ende sehen. Ein Maze okay, aber für alle – das finde ich echt schon mega frech und dann ein Grund, nicht den Park zu Halloween zu besuchen.“

Die Preise für die einzelnen Attraktionen will der Movie Park nächste Woche bekannt geben – doch vermutlich wird es auch dann noch einmal Kritik wegen der Extra-Kosten hageln. (kv)

 
 

EURE FAVORITEN