Verfolgungsjagd wie im Actionfilm in NRW: Corsa-Fahrer (32) flüchtet vor Streifenwagen - dann greift die Polizei durch

Die Polizei drängte das Auto ab und brachte sie zum Stillstand.
Die Polizei drängte das Auto ab und brachte sie zum Stillstand.
Foto: Polizei Mönchengladbach

Mönchengladbach. Wilde Verfolgungsjagd in Mönchengladbach!

In der Nacht gegen 4.05 Uhr fiel den Beamten eines Streifenwagens auf dem Stapper Weg ein Opel Corsa auf, der in Schlangenlinien unterwegs war.

Irre Verfolgungsjagd in Mönchengladbach: Mann (32) unter Drogen rast verfolgt von Polizei durch Mönchengladbach

Als die Polizisten den Rheydter (32) stoppen wollte, gab der Fahrer Gas. Er fuhr kreuz und quer durch die Rheydter Innenstadt, mehrfach überquerte er rote Ampeln.

Zwischenzeitlich verlor er wiederholt die Kontrolle über sein Fahrzeug, einmal drehte er sich sogar um 180 Grad.

Polizei rammt Corsa in Mönchengladbach - Fahrer flüchtet zu Fuß

Mehrfach versuchten die verfolgenden Streifenwagen den Mann anzuhalten. Erst im Stockholtweg rammte der Corsa einen Streifenwagen und kam zum Stillstand.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Wetter in Duisburg, Essen und Co.: Sturmtief Fabienne sorgt für richtig ungemütlichen Sonntag

Neonazi Marcel K. (32) in Mönchengladbach tot aufgefunden: Polizei widerspricht Verschwörungstheorien

• Top-News des Tages:

BVB-Urgestein Kevin Großkreutz mit dramatischem Bericht: „Es hätte nicht viel gefehlt und in dieser Nacht wäre alles zu Ende gegangen!“

Neonazi-Demonstrationen in Dortmund: Video zeigt schockierende Szenen

-------------------------------------

Fahrer versucht noch zu flüchten

Der Fahrer sprang daraufhin aus dem Auto und versuchte zu Fuß zu flüchten. Er konnte aber von Beamten eingeholt und festgenommen werden. Dabei wehrte er sich heftig.

+++ Neonazi (32) in Mönchengladbach tot aufgefunden: Polizei stellt sich gegen Facebook-Kommentare +++

Fahrer und Beifahrerin unter Drogen und Alkohol

Er und seine Beifahrerin, eine 31-Jährige aus Mönchengladbach, standen erheblich unter dem Einfluss von Dorgen und Alkohol. bei beiden wurden Blutproben entnommen.

Ihr Fahrzeug war nicht zugelassen, die angebrachten Nummernschilder waren gestohlen.

+++ „Bares für Rares“ im ZDF: Vater-Tochter-Duo aus Dortmund will alte Kiste verkaufen – darin verbirgt sich ein echter Schatz +++

Fazit der irren Verfolgungsjagd: ein verletzter Polizist, zwei kaputte Streifenwagen, ein beschädigtes geparktes Auto und ein Totalschaden beim Corsa der Flüchtigen. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN