Mit Messer und Teleskopstöcken: Aus diesem Grund schlugen drei Männer einen Mann vor einem Bordell zusammen

Der Mann erlitt mehrere Platzwunden. (Symbolbild)
Der Mann erlitt mehrere Platzwunden. (Symbolbild)
Foto: iStock

Aachen. Am frühen Freitagmorgen wurde in Aachen ein 38-jähriger Mann in der Antoniusstraße von drei unbekannten Männern zusammengeschlagen. Der Grund: Es ging um die Bezahlung einer Prostituierten.

Aachener kam mit Platzwunden ins Krankenhaus

Die Unbekannten hätten den Aachener vor dem Bordell erst mit einem Messer angegriffen und dann mit Teleskopschlagstöcken auf ihn eingeschlagen.

Außerdem hätten die Unbekannten ihm noch sein Handy gestohlen, dann seien sie geflüchtet. Das Opfer wurde mit mehreren Platzwunden ins Krankenhaus eingeliefert.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Gladbacher Horror-Vater misshandelt Baby und tötet es dann – die Mutter nimmt das einfach so hin

Wetter: Neue Hitzewarnung herausgegeben - wann es endlich kühler wird

• Top-News des Tages:

Teenager (17) stirbt nach tödlichem Leichtsinn bei Unfall in NRW

Eltern schließen Kind für Einkauf im überhitzten Auto ein

-------------------------------------

Die Polizei fand am Tatort Blutspritzer und Teile eines Teleskopschlagstocks, die sie sicherstellten.

Hinweise auf die Täter gibt es bislang nicht, außer dass sie deutsch mit Akzent sprachen. (jgi)

 
 

EURE FAVORITEN