Frau fährt mit McDonalds-Tüte durch die Gegend: Der Inhalt ist schockierend

Die Bundespolizei stellte 500 Gramm Heroin sicher.
Die Bundespolizei stellte 500 Gramm Heroin sicher.
Foto: Ralph Peters / imago/Ralph Peters

Aachen. Die Tarnung war gut, für die Bundespolizei aber nicht gut genug.

Eine 49-jährige Frau wurde am Montag am Grenzübergang der Autobahn 4 kontrolliert. Sie wollte von den Niederlanden nach Deutschland fahren.

Bundespolizei findet McDonald's-Tüte

Die Beamten ließen den Kofferraum ihres Autos öffnen, durchsuchten auch das Innere des Fahrzeugs. Ein Detail fiel ihnen besonders ins Auge. Auffällig unauffällig hatte die 49-Jährige eine braune McDonald's-Tüte in den Fußraum gelegt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Schüsse bei Hochzeitsfeier: Polizei sucht nach Frau mit Pistole

Wuppertal: Mann schnappt fremdes Kind und springt vor einen Zug – Jetzt wurde er verurteilt

• Top-News des Tages:

„Bares für Rares“ im ZDF: Frau aus Leverkusen lässt Bild schätzen – und macht auf dem Absatz kehrt

-------------------------------------

Sie roch nicht nach Fastfood, war jedoch trotzdem gut gefüllt. Die Beamten öffneten die Tüte und trauten ihren Augen nicht. Ein mit Klebeband verpacktes Päckchen befand sich darin.

Bräunliche Substanz in der Tüte

In dem Päckchen befand sich eine bräunliche Substanz. Sofort ordneten die Beamten einen Drogenschnelltest an. Bei dem Pulver handelte es sich ein halbes Kilo Heroin.

Wert des Heroins: 25.000 Euro

Wert auf dem Schwarzmarkt: Rund 25.000 Euro. Die Frau wurde direkt festgenommen und wegen der illegalen Einfuhr nicht geringer Mengen nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

Noch am Dienstag soll sie beim Amtsgericht Aachen vorgeführt werden. Bislang war die 49-Jährige nicht strafrechtlich in Erscheinung getreten.

 
 

EURE FAVORITEN