Düsseldorf

Massenschlägerei in Düsseldorfer Altstadt: Dutzende Fußball-Fans gehen mit Stühlen und Flaschen aufeinander los

Foto: Kai Kitschenberg/Funke Foto Services
  • Belgische und Düsseldorfer Fans verbrüderten sich am Samstagabend
  • Sie gingen laut Polizei auf englische Fans und Unbeteiligte los
  • Mehrere Dutzend Menschen beteiligt

Düsseldorf. Dicke Massenschlägerei am Samstagabend in der Düsseldorfer Innenstadt. Scheinbar aus Rivalitätsgründen verbrüderten sich deutsche und belgische Fußballfans und gingen auf Engländer los.

Deutsche und belgische Fußball-Fans verbrüderten sich

Kurz vor der Schlägerei spielten Fortuna Düsseldorf und der belgische Verein Sporting Chaleroi zum Saisonauftakt noch gegeneinander. Doch kurz darauf schlossen sich die Fans beider Vereine mit Anhängern des RSC Anderlecht zusammen und suchten offenbar eine gemeinsame Zielscheibe.

Die war dann auch schnell gefunden. Auf der Mutter-Ey-Straße liegt ein von Engländern gern besuchtes Lokal. Auch am Samstagabend war dort eine größere Gruppe Engländer. Einige trugen Fan-Shirts des britischen Klubs Aston Villa.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Nach Gabriels Türkei-Warnung - diese Rechte haben Türkei-Urlauber jetzt

Mann (29) in Dortmund brutal überfallen und bewusstlos getreten - Täter auf der Flucht

Mit Kampfhund und Pistole: Betrunkener liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

-------------------------------------

Um 20.20 Uhr gingen die rund 25 kampflustigen deutsch-belgischen Randalierer aus Richtung Andreasstraße auf die Engländer sowie Unbeteiligte los.

Tische, Gläser und Stühle flogen umher - Engländer verbarrikadierten sich

Eine kurze aber heftige Schlägerei zwischen mehreren dutzend Menschen entstand. Tische, Gläser und Stühle flogen durch die Gegend.

Wie die Polizei gegenüber DER WESTEN mitteilt, zogen sich die angegriffenen Engländer zusammen mit den Unbeteiligten ins Lokal zurück und verbarrikadierten sich dort vor den Angreifern.

Angreifer fliehen vor der Polizei

Kurz darauf traf die Polizei ein - die Angreifergruppe flüchtete. Acht Männer konnten trotzdem in Gewahrsam genommen werden. Ein weiterer Mann wurde festgenommen.

Vier Menschen wurden bei der Prügelei leicht verletzt. Es wurden Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung, Beteiligung an einer Schlägerei, Widerstand und Sachbeschädigung gestellt.

(jgi)

 
 

EURE FAVORITEN