Düsseldorf

Weil sie nicht in die Disco kamen: 300 Jugendliche wüten in Düsseldorf

Großeinsatz vor der Nachtresidenz in Düsseldorf. Foto: Patrick Schüller
Großeinsatz vor der Nachtresidenz in Düsseldorf. Foto: Patrick Schüller
Foto: Patrick Schüller

Düsseldorf. Großeinsatz für die Düsseldorfer Polizei. Rund 250 bis 300 Jugendliche* haben am Montagabend (22:40 Uhr) vor der Düsseldorfer In-Disco „Nachtresidenz“ randaliert.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Familie mit Kindern hat bei Zeltausflug ganzes Waffenarsenal und Drogen dabei

Paar wird Festplatte geklaut. Darauf waren die wichtigsten Bilder ihres Lebens

Er soll eine 23-Jährige in Iserlohn vergewaltigt haben: Polizei sucht diesen Mann

-------------------------------------

An dem Abend fand eine Oberstufenparty statt. Als die Türsteher sie nicht in die Disco lassen wollten, kam es zu Auseinandersetzungen zwischen den Jugendlichen und den Sicherheitskräften.

Polizei mit Flaschen beworfen

Auch die bald darauf eintreffende Polizei wurde attackiert. Eine Polizeisprecherin: „Die eintreffenden Kollegen wurden mit Flaschen beworfen, beleidigt und auch Gläser wurden zerschlagen.“

Um die Situation in den Griff zu bekommen, musste die Polizei eine Kette bilden, nur so konnten die Jugendlichen weggedrängt werden.

Drei Jugendliche wurden kurzzeitig in Gewahrsam genommen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Polizei war mit 45 Einsatzkräften vor Ort. Zusätzlich unterstützte das Ordnungsamt.

*Anmerkung der Redaktion: Die Düsseldorfer Polizei erklärte am Dienstagmorgen gegenüber DER WESTEN, bei der Gruppe aus 250 bis 300 Randalierern habe es sich um Jugendliche mit Migrationshintergrund gehandelt. In einer früheren Version dieses Textes hatten wir so über den Fall berichtet. Nach erneuter Nachfrage erklärte Polizeisprecher André Hartwich jedoch, dass diese Erkenntnis von den Einsatzkräften vor Ort an die Pressestelle gegeben wurde. Diese hatten die Personalien der Jugendlichen aber größtenteils nicht kontrolliert. Deshalb haben wir den Hinweis auf die Herkunft aus der Überschrift entfernt.

 

EURE FAVORITEN