Mann rastet in Douglas-Filiale aus: „Ich steche dich ab!“ Erst spuckte und schlug er um sich, dann wurde es besonders brenzlig

Foto: Der Randalierer verwüstete die Parfümerie.

Köln. Am Kölner Hauptbahnhof rastete am Mittwoch ein 19-Jähriger in einer Douglas-Filiale komplett aus und verletzte dabei sogar eine Frau.

Er spuckte dem Detektiv ins Gesicht

Gegen 16.30 Uhr erkannte eine Mitarbeiterin den jungen Mann, der eigentlich Hausverbot hatte, wieder und forderte ihn auf die Parfümerie zu verlassen - doch dem resistenten Herren schien das nicht zu interessieren.

Anstatt zu gehen, beleidigte und drohte er dem Ladendetektiv mit den Worten: „Ich steche dich ab. ich weiß, wo du zur Schule gehst, du Hurensohn!“

Dann rastete er völlig aus und fing an um sich zu treten und zu schlagen. Dabei zertrümmerte er einen Spiegel, Regale und Waren.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Bluttat in Lünen: So rührend verabschiedet sich Leons (†14) Familie von ihrem toten Jungen

Ehestreit in Düsseldorf eskaliert: Frau schlägt schlafenden Mann mit Brechstange und attackiert ihn mit Messer

Zwölffacher Mordversuch, Schwangere verliert ungeborenes Baby: Prozess nach Wehrhahn-Anschlag beginnt

-------------------------------------

Schichtleiterin erlitt Prellungen am Arm und Fuß

Außerdem verletzte er eine Mitarbeiterin so stark, dass sie Prellungen am Fuß sowie Arm erlitt und noch am selben Tag zum Arzt musste. Anschließend spuckte der polizeilich bekannte Straftäter noch der Schichtleiterin und dem Detektiv ins Gesicht.

Kurz darauf legte die Bundespolizei den Randalierer in Handschellen und nahm in fest. Jedoch wurde er wegen fehlender Haftgründe wieder freigelassen.

Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Bedrohung, Sachbeschädigung, Beleidigung und Hausfriedensbruch eingeleitet. Außerdem wurde gegen ihn ein Platzverbot für den Kölner Hauptbahnhof ausgesprochen. (jgi)

 
 

EURE FAVORITEN