Dortmund

Mann (56) bricht in ICE ein und kredenzt sich im Bordbistro eine leckere Mahlzeit

Der Mann verschaffte sich illegal Zutritt zum Bordbistro eines ICE. (Symbolbild)
Der Mann verschaffte sich illegal Zutritt zum Bordbistro eines ICE. (Symbolbild)
Foto: imago
  • Am Dortmunder Hauptbahnhof ist ein Mann in einen abgestellten ICE eingebrochen
  • Dort bediente er sich im Bordbistro
  • Das kam nicht zum ersten Mal vor

Dortmund. Man muss sich auch mal was gönnen! Das dachte sich am Samstagmorgen wohl ein 56-Jähriger, als er am Dortmunder Hauptbahnhof in einen ICE einbrach. Der war kurz zuvor im Betriebsbahnhof der Deutschen Bahn abgestellt worden.

Und der Mann hat eine klare Mission. Das Bordbistro! Dort genoss er das übrig gebliebene Essen und deckte sich mit Lebensmitteln ein. Dumm nur, dass eine Mitarbeiterin des Sicherheitsdienstes der Bahn auf den Einbrecher aufmerksam wurde. Sie alarmierte die Bundespolizei, die den Mann wenig später festnahm.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Notarzt-Einsatz am Dortmunder Hauptbahnhof – Strecke gesperrt, Bahnverkehr steht Kopf

Drama auf Familienfeier in Dortmund: Kleinkind (2) mit heißem Fritteusen-Fett übergossen - Lebensgefahr!

-------------------------------------

Anschließende Ermittlungen ergaben, dass der Dortmunder nicht zum ersten Mal illegal im Betriebsbahnhof aktiv war. Er soll sich mehrfach dort aufgehalten und in abgestellte Züge eingebrochen haben.

Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl und Hausfriedensbruch eingeleitet.

(fr)

EURE FAVORITEN