Hagen

Mann (41) wählt aus Hagener Kneipe immer wieder den Notruf – der Grund ist kaum zu glauben

Foto: imago

Hagen. Nachts in der Kneipe geschehen die kuriosesten Dinge. Man kennt das. Manchmal aber, da wird es auch langweilig. Das haben Polizei und Feuerwehr in Hagen jetzt zu spüren bekommen: Ein Kneipengast (41) rief nämlich kurz nach Mitternacht am Sonntagmorgen immer und immer wieder den Notruf an.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Das ist der Grund, warum du beim Saufen noch lieber rauchen willst

Schottin (36) hat panische Angst vor warmen Mahlzeiten – der Grund ist tragisch

Weltuntergang, Messerattacke und ein Kind, das lieber tot wäre, als zur Schule zu gehen: Das war am Wochenende los

-------------------------------------

Taxi war dem Anrufer zu teuer

Dabei war er gar nicht in Not - sondern bloß betrunken. Erst sagte er am Telefon überhaupt nichts. Die Polizei fuhr trotzdem zur Gaststätte an der „Lange Straße“. Dort erklärte der Anrufer, er wollte mal mit dem Streifenwagen nach Hause fahren. Ein Taxi sei ihm zu teuer.

Die Polizisten verwarnten den Mann.

Mann weigert sich, mit den Notrufen aufzuhören

Als sie weg waren, rief der 41-Jährige aber immer weiter den Notruf der Polizei und Feuerwehr.

Jetzt erklärte er den Beamten, dass ihm langweilig sei und er weiterhin anrufen werde.

Zur Verhinderung weiterer Straftaten nahmen die Polizisten den Alkoholisierten (über zwei Promille) in Gewahrsam. Er muss jetzt mit einer Anzeige rechnen.

(lin)