Mann (19) aus dem Ruhrgebiet bricht mit seinem Audi im Eis ein - weil er sich kolossal verschätzte

Mit diesem Audi brach ein Mann (19) aus dem Ruhrgebiet am Wochenende im Eis ein.
Mit diesem Audi brach ein Mann (19) aus dem Ruhrgebiet am Wochenende im Eis ein.
Foto: Polizei Coesfeld

Coesfeld. Ein 19-Jähriger aus Lünen ist am Wochenende mit seinem Auto im Eis eingebrochen. Der junge Mann war im münsterländischen Coesfeld unterwegs, als er mit seinem Audi auf die Eisfläche fuhr.

Die Eisfläche ist laut Polizei normalerweise eine Grünflache, die im Winter geflutet wird, damit Bürger dort Eislaufen können. Laut Polizei fuhr der junge Mann absichtlich auf die Eisfläche. Doch der Mann aus Lünen überschätzte die Stabilität des Eises offenbar kolossal.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Auf Kirmes in NRW: Männergruppe begrabscht junge Frauen und prügelt sich mit Jugendlichen – dann rückt die Polizei an

Schluss mit Kälte in Essen, Duisburg, Bochum und Co.: Auf diese Wettervorhersage haben wir lange gewartet

• Top-News des Tages:

„Shape of Water“ gewinnt vier Oscars – bester Film und Regie

Herrenlose Strickmode: Eine Spendenaktion verschenkt Schals – indem sie irgendwo hingehängt werden

-------------------------------------

Der Audi des 19-Jährigen brach ein und steckte im Eis fest. Doch zusammen mit herbeigerufenen Freunden und einigen weiteren Autos konnten die das Auto von der Eisfläche ziehen. Verletzt wurde niemand. (fel)