Mann aus NRW auf Mallorca ertrunken: So rührend dankt seine Witwe jetzt den Rettern ihres Sohnes

Auf Mallorca ist ein deutscher Urlauber ins Meer gespült worden und vor den Augen seiner Familie ertrunken. (Archivbild)
Auf Mallorca ist ein deutscher Urlauber ins Meer gespült worden und vor den Augen seiner Familie ertrunken. (Archivbild)
Foto: Jens Kalaene / dpa
  • Am Montag ist ein Deutscher als er seinen Sohn retten wollte verstorben
  • Eine Welle hatte seinen Sohn ins Wasser gezogen
  • Jetzt bedankte sich die Witwe bei den helfenden Bauarbeiter, die den Tod des Sohnes verhinderten

Portopetro. Bei einem tragischen Unglück ist am Montag ein Deutscher auf Mallorca verstorben. Der 52-jährige Familienvater aus Nottuln im Münsterland verstarb bei dem Versuch, seine Kinder zu retten. Nach Informationen der „Diario de Mallorca“ konnte die Mutter ihre Tochter noch retten, Vater und Sohn wurden ins Meer gespült. (>> Hier liest du die ganze tragische Geschichte).

Eine Gruppe von Bauarbeitern hatte dazu beigetragen, dass der Junge, der in Cala Egos auf Mallorca von einer Welle erfasst wurde, doch noch gerettet werden konnte.

Witwe erscheint auf Baustelle, um sich zu bedanken

Die Maurer setzten am Montag spontan ihr Leben aufs Spiel, um Vater und Sohn zu retten. „Ohne Euch wäre mein Sohn jetzt auch tot“, so die Witwe des Mannes, für den jede Hilfe zu spät kam.

Die Frau erschien am Mittwoch plötzlich auf der Baustelle, um sich bei den Rettern zu bedanken, wie die Mallorca Zeitung berichtet.

„Mir ist bewusst, dass mein Sohn ohne euch gestorben wäre“

Die Arbeiter hatten die Hilfeschreie der Frau und Tochter bis zur gegenüberliegenden Baustelle gehört. Ohne lange zu zögern, sprangen sie ins Meer.

„Mir ist bewusst, dass mein Sohn ohne euch gestorben wäre. Und dass mein Ehemann trotz eurer enormen Bemühungen nicht zu retten war. Danke für alles“, so die Witwe des Verstorbenen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Bocholt: Polizisten kontrollieren Jugendliche (16) auf dem Rad – da flippt sie völlig aus und beißt eine Polizistin

18-Jähriger stirbt nach Traktor-Unfall im Kreis Wesel

• Top-News des Tages:

Sophia Thomalla verrät: Dieser Tätowierer sticht mir das Helene-Fischer-Tattoo

Mann spricht junge Frau (18) vor Düsseldorfer Disko an - wenig später bricht sie vor Schock in Tränen aus

-------------------------------------

Bauarbeiter: „Wir haben nur den Jungen gesehen

„Wir haben nur den Jungen gesehen. Man merkte wie seine Kräfte immer weiter nachließen. Der Vater war verschwunden, dann merkte ich, dass er sich an seinem Vater festhielt“, so einer der Bauarbeiter über den Unfall. Vermutlich sei der Vater in diesem Moment schon tot gewesen.

Die Polizei ermittelt weiter im dem Fall. Der verstorbene Vater soll dazu auch einer Autopsie unterzogen werden. (mj)

 
 

EURE FAVORITEN