Nach Macheten-Attacke am Hagener Hauptbahnhof: Angreifer weiter auf der Flucht

Macheten-Angriff am Hagener Hauptbahnhof?
Macheten-Angriff am Hagener Hauptbahnhof?
Foto: Alex Talash

Am Hagener Hauptbahnhof wurde ein Mann am Samstagnachmittag gegen 16:18 Uhr von einem anderen Mann angegriffen. „Augenzeugen beschreiben die Tatwaffe als großes Messer oder Machete“, sagte ein Sprecher der Hagener Polizei gegenüber DER WESTEN.

-------------------------------------

• Mehr Themen aus der Region:

Bush in Köln: Gavin Rossdale liefert große Rockshow - auch ohne Unterstützung von Sophia Thomalla

„Da ist die Hölle los“ - Sperrung der A3 sorgt für Verkehrschaos

Zugausfälle und Verspätungen: Massive Störungen im Bahnverkehr

-------------------------------------

Wie Zeugen weiter berichten, schienen sich die Männer gekannt zu haben. Plötzlich habe einer der Männer dann die Waffe gezogen und den Anderen angegriffen. Dabei zog sich das Opfer Schnittverletzungen am Arm zu.

Nach der Tat rannte der Macheten-Mann davon. Die Polizei sucht den mutmaßlichen Täter nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Auch am Montag ist er weiterhin auf der Flucht.

Die Wunden des Opfers mussten im Krankenhaus versorgt werden. Der Mann blieb zunächst über Nacht stationär, ist aber nicht lebensgefährlich verletzt, teilte der Polizeisprecher mit.

(göt/ak)

 

EURE FAVORITEN