Nicht zu fassen! Mann pinkelt in Lüdenscheider Drogeriemarkt auf Siebenjährige

In einem Drogiemarkt urinierte ein unbekannter Mann auf die Siebenjährige. (Symbolbild)
In einem Drogiemarkt urinierte ein unbekannter Mann auf die Siebenjährige. (Symbolbild)
Foto: Imago

Lüdenscheid. Zu einem merkwürdigen Zwischenfall wurde die Polizei am Dienstag im Stern-Center in Lüdenscheid gerufen. In einem dortigen Drogeriemarkt hielt sich gegen 15.49 Uhr ein siebenjähriges Mädchen auf.

In dem Moment, als die junge Lüdenscheiderin vor einem Spielwarenregal stand, sei ein bislang unbekannter Mann zu ihr gekommen. Dieser öffnete unvermittelt seine Hose und urinierte an das Oberteil des Mädchens. Anschließend sei er schnell weggelaufen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Acht Jugendliche missbrauchen 13-Jährige in Velbert: Staatsanwaltschaft veröffentlicht schreckliche Details

Ed Sheeran-Konzert in Düsseldorf vor dem Aus? Jetzt spricht der Veranstalter

• Top-News des Tages:

Guns N' Roses in der Veltins-Arena – So war das Konzert in Gelsenkirchen

Kritik an Leih-Burkinis – CDU-Bundesvorsitzende Klöckner: „Ein Einknicken vor fundamentalistischen Elternhäusern“

-------------------------------------

Suche nach dem Täter bisher erfolglos

Das Mädchen beschrieb den Mann als „alt“. Er hatte graue Haare und trug zur Tatzeit eine lange blaue Jeans, eine beigefarbene Jacke sowie eine braune Umhängetasche.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach dem mutmaßlichen Täter verliefen bisher erfolglos. Die Polizei ermittelt nun wegen sexueller Belästigung.

Die Polizei fragt: Wer hat den Mann gesehen oder kann Angaben zu seiner Identität machen? Hinweise nimmt die Polizei Lüdenscheid unter 02351/9099-0 entgegen. (mb)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen