Lotto in NRW: Grenzenloser Jubel – diese Spieler haben 2020 am meisten abgeräumt

Lotto in NRW: Im Jahr 2020 hatten dutzende Tipper Glück und gewannen hohe Gewinnbeträge. (Symbolbild)
Lotto in NRW: Im Jahr 2020 hatten dutzende Tipper Glück und gewannen hohe Gewinnbeträge. (Symbolbild)
Foto: WAZ FotoPool

NRW. Einmal im Lotto gewinnen – Das ist der große Traum aller Lottospieler. Dabei ist die Wahrscheinlichkeit für einen hohen Gewinn ziemlich gering. Gewinnen überhaupt öfters Menschen im Lotto? Ein Blick auf die Zahl der Lottogewinner im Jahr 2020 in NRW zeigt: Es ist zumindest nicht unmöglich.

Denn dutzende Menschen wurden im vergangenen Jahr zu Millionären. Diese Spieler haben 2020 am meisten abgeräumt.

Lotto in NRW: Wo die Spieler im Jahr 2020 am meisten gewonnen haben

Mehr als sieben Millionen Menschen in Deutschland und NRW spielten im Jahr 2020 regelmäßig Lotto oder Toto, weitere gut 22 Millionen waren gelegentliche Tipper. Und zugleich gab es 31 neue Lotto-Millionäre sowie 186 Personen, die sogenannte Großgewinne zwischen 100.000 und 999.999 Euro abräumten.

+++ Lotto in NRW: Vier Spieler füllen Schein vor Feiertagen aus – dann erleben sie ihr größtes Weihnachtswunder +++

Durchschnittlich konnte sich somit jeden zweiten Tag ein Lottospieler über einen Betrag in dieser Gewinnhöhe freuen, wie aus einer Pressemitteilung von West Lotto hervorgeht. Und auch sonst gab es im Durchschnitt alle zwei Wochen einen neuen Millionär in NRW – ein Anstieg von 21 im Jahr 2019 auf 31 im Jahr 2020. Insgesamt zahlte West Lotto im vergangenen Jahr Gewinne in einer Höhe von 838 Millionen Euro aus.

Einen neuen NRW-Rekord stellte ein Lottospieler im Februar 2020 auf: Er knackte den Eurojackpot und war damit mit einem Schlag um 90 Millionen Euro reicher. Er war der erste Tipper aus NRW überhaupt, dem es gelungen war, den maximal möglichen Jackpotgewinn abzuräumen. Beim Lotto 6 aus 49 gewann ein Spieler aus dem Raum Dortmund den höchsten Lottogewinn des Jahres. Er sahnte Anfang Januar 32,4 Millionen Euro ab.

---------------------------

Mehr News:

NRW: Polizei findet Leiche (48) im Kofferraum ++ Tochter (22) und Freundin (15) unter Tatverdacht

Essen: Fitnessstudio-Besitzer will Corona-Geimpfte angeblich ausschließen – und verbreitet wirre Behauptung

NRW: Stadt hat während Corona-Krise speziellen Plan für Selbständige – doch die Idee kommt gar nicht gut an

---------------------------

Ruhrgebiet hat die meisten Lotto-Millionäre in NRW

Nachdem Lotto 6aus49 im September ein paar Änderungen erfuhr – höhere Quoten in allen Gewinnklassen und potentielle Millionengewinne mit sechs Richtigen ohne Superzahl und zugleich ein Preisanstieg um 20 Cent pro Spielfeld auf 1,20 Euro – gab es bundesweit 49 Spielteilnehmer, die jeweils den sechsstelligen Gewinnbetrag von 283.811,90 Euro im dritten Rang gewannen. Somit gab es in der Ziehung 52 Großgewinne, von denen 16 nach NRW gingen. Erstmals gab es so viele Großgewinner.

Die Verteilung der WestLotto-Gewinner nach Spielarten:

  • Lotto 6aus49: 17 Gewinner
  • Eurojackpot: 8 Gewinner
  • MillionenKracher: 4 Gewinner
  • Spiel 77: 1 Gewinner
  • GlücksSpirale: 1 Gewinner

Die meisten Lotto-Millionäre innerhalb von NRW gab es 2020 im Ruhrgebiet. Dort erhielten insgesamt 59 Tipper einen mindestens sechsstelligen Gewinn. Im Rheinland von Düsseldorf bis Bonn lag die Zahl bei 30, am Niederrhein bei 26. In Westfalen hatten die Ostwestfalen mit 22 Gewinnern besonders Glück. Am wenigsten Glück hatten hingegen die Lottospieler in Aachen/ der Eifel: Dort erzielten nur fünf Spieler einen Großgewinn.

In der jährlichen Bilanz auf Kreisebene und der kreisfreien Städte gab es mit 13 Gewinnen ab 100.000 Euro die meisten Gewinner in Recklinghausen. Dahinter lag der Raum Essen mit zehn Großgewinnern, an dritter Stelle der Raum Dortmund mit neun Großgewinnern. (nk)

>> Anmerkung der Redaktion<<

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga.

 
 

EURE FAVORITEN