Düsseldorf

Lotto in NRW: Mann steht vor Gewinn von 22 Millionen – dann macht er einen Fehler, den er bitter bereut

Ein Mann aus Düsseldorf (NRW) hat die Chance auf den großen Lotto-Gewinn knapp verpasst. (Symbolbild)
Ein Mann aus Düsseldorf (NRW) hat die Chance auf den großen Lotto-Gewinn knapp verpasst. (Symbolbild)
Foto: imago images / penofoto

Düsseldorf. Wenn man von dieser Lotto-Geschichte hört, kann man einfach nur Mitleid empfinden. Ein Mann aus Düsseldorf (NRW) war kurz davor 22 Millionen Euro im Lotto zu gewinnen. Doch er nahm einen Umweg, den er für immer bitter bereuen wird.

Wie der „Expressׅ“ berichtet, spielt der 61-jährige Pfleger aus Düsseldorf, der unerkannt bleiben möchte, unregelmäßig Lotto. Nur bei sehr hohen Summen füllt er einen Tippschein aus, wie auch am letzten Samstag.

Lotto-Schein zu spät abgegeben

Seitdem kann er nicht mehr schlafen, denn zum großen Lotto-Glück trennten ihn nur 31 Minuten. Denn statt den Tippschein pünktlich bis 19 Uhr abzugeben, ging er einkaufen.

„Ich entschloss mich, vorher noch bei Real zu shoppen, bevor ich in dem im Supermarkt integrierten Büdchen meinen Tippschein ausfüllen wollte.“ Erst um 19.30 Uhr traf er bei der Lotto-Bude ein – eine halbe Stunde zu spät.

Sein Tipp wurde somit erst für die Ziehung der darauffolgenden Woche gewertet. „Darauf hat mich der Mitarbeiter im Büdchen auch gleich aufmerksam gemacht, als ich den ausgefüllten Schein abgab. Ich war natürlich enttäuscht. Ich hatte einfach nicht auf die Uhr geschaut. Kurz nachdem ich den Schein abgegeben hatte, lief die aktuelle Ziehung ja bereits.“

--------

Infos zum Lotto-Spiel:

  • Das Wort Lotto stammt aus dem italienischen und französischen und bedeutet Anteil „Anteil“, „Los“, „Schicksal“ und „Glücksspiel“
  • Im Deutschen Kaiserreich gab es viele Landeslotterien
  • Anfang des 20. Jahrhundert wurden, um die Konkurrenz zu vermindern, die Lotterien zu mehreren Anbietern zusammengefasst
  • Lotto-Zahlen werden in den letzten Jahren vermehrt übers Internet getippt
  • Jedes Land hat ein anderes Ziehsystem, bei uns spielt man 6 aus 49, plus 1 aus 10

--------

„Dieser Gedanke bringt mich einfach um den Schlaf“

Als er zu Hause angekommen war und seine Einkäufe einräumte, hörte er in den Nachrichten die Zahlen der aktuellen Ziehung. „Ich hörte zunächst nur, dass die 1 und die 4 dabei waren. Ich wusste, dass ich die getippt hatte, weil ich am 14. Januar Geburtstag habe. Die anderen Zahlen hatte ich vollkommen willkürlich ausgesucht.“

-------

Mehr zum Thema:

-------

Er stürmte sofort ins Wohnzimmer und verglich seine Zahlen des Tippscheins mit der Lotto-Ziehung: 1, 4, 11, 17, 27, 35. Und die Superzahl 8 – sechs Richtige mit Superzahl. Doch leider zu spät. Mit gerade einmal 1,35 Euro Einsatz hätte sich der 61-Jährige die 22 Millionen holen können.

+++ NRW: Frau verkauft Revierderby-Tickets auf Ebay – mit üblem Ende! +++

„Das war dann der Moment, an dem mir schwindlig wurde. An dem mir gefühlt der Boden unter den Füßen weggezogen wurde. Ich konnte es nicht fassen, dass ich den Jackpot geknackt hätte, wenn ich einfach vor dem Einkaufen zur Lotto-Bude gegangen wäre. Dieser Gedanke bringt mich einfach um den Schlaf“, sagt er dem „Express“.

 
 

EURE FAVORITEN