Lotto in NRW: Frau wird über Gewinn benachrichtigt – dann beginnt der Alptraum

Lotto: Das waren die größten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Lotto: Das waren die größten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Wer träumt nicht von den Lotto-Millionen? So viel Geld haben die größten Lotto-Glückspilze in Deutschland gewonnen.

Beschreibung anzeigen

Ein Gewinn im Lotto ist natürlich eine absolut erfreuliche Nachricht! Umso schlimmer, was einer Frau aus NRW passierte!

Denn nachdem man ihr mitgeteilt hatte, dass sie beim Lotto in NRW gewonnen habe, kam es knüppeldicke!

Lotto in NRW: „Lottogewinn“ entpuppt sich als Alptraum

Als am Montag gegen 12 Uhr das Telefon bei einer 41-Jährigen klingelte, ahnte sie noch nichts Böses. Ein Mann berichtete am anderen Ende der Leitung, dass die Hagenerin die Gewinnerin einer Lottoziehung sei. Stolze 28.500 Euro habe sie abgeräumt, so der angebliche Lotteriemitarbeiter. Doch natürlich hatte die Sache einen Haken!

--------------------------------

Lotto in Deutschland:

  • Anfang des 20. Jahrhunderts wurden die Landeslotterien im deutschen Kaiserreich zu einer kleineren Anzahl von Anbietern zusammengefasst
  • in der Nazi-Zeit wurde das Genehmigungsrecht der Länder dem Reichsschatzmeister übertragen
  • nach dem Krieg wurden in sämtlichen Besatzungszonen Lottosysteme vorbereitet
  • die „Zusatzzahl“ wurde am 17. Juni 1956 eingeführt
  • erste TV-Übertragung der Ziehung am 4. September 1965
  • am 7. Dezember 1991 wurde die „Superzahl“ eingeführt

--------------------------------

Prompt tischte der unbekannte Anrufer der Frau eine absurde Geschichte auf und erklärte ihr, für den Geldtransport müsse sie ihm 1.000 Euro überweisen. Optional könne sie mittels eines Mobile-Payment-Dienstes bezahlen, das sei sogar noch einfacher.

Dreister Lotto-Betrügerin haut Frau aus NRW übers Ohr

Die 41-Jährige fiel leider darauf rein und kam der Bitte nach. Sie kaufte zehn Karten des angeblichen Payment-Dienstes und gab die darauf enthaltenen Codes an den – wie jetzt klar ist – Betrüger durch. Dieser versprach der Frau, sich zeitnah zu melden, um alles Weitere zu vereinbaren.

--------------------------------

Weitere News aus NRW:

Hund in NRW: „Simba“ aus üblen Bedingungen befreit – Retter haben schlimmen Verdacht

Wetter in NRW: Erster Schnee sorgt für Chaos – „Es kracht am laufenden Band“

Corona in NRW: Maskenpflicht soll im Unterricht wieder eingeführt werden ++ Wüst kündigt Kontaktbeschränkungen an

--------------------------------

Auf den Rückruf wartete die angebliche Gewinnerin vergeblich. Die Kripo hat den Fall jetzt übernommen und rät: „Fallen sie nicht auf Geldforderungen am Telefon oder per Mail herein. Überweisen sie keine Geldbeträge an Unbekannte, die Ihnen Gewinne versprechen oder ein Unglück vorgaukeln.“

>>> Die Geschichte eines Mannes aus Duisburg, der vor kurzem tatsächlich 7,4 Millionen Euro im Lotto gewann, liest du hier <<<

>> Anmerkung der Redaktion<<

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga.