Lost Places in NRW: Villa steht seit Jahren leer - plötzlich kommt Bewegung in das gruselige Anwesen

Lost Places im Ruhrgebiet

Beschreibung anzeigen

Verlassen steht sie da: Eine alte Villa, mit auffälligen Säulen. Einer von vielen sogenannten Lost Places in NRW.

Lost Places sind Gebäude, die verlassen und dem Verfall überlassen wurden. Doch in diese alte Villa in NRW, genauer in Düsseldorf, kommt noch einmal Bewegung.

Lost Place in NRW: Altes Schmuckstück verfällt

In einem größeren Grünstreifen in Düsseldorf steht verlassen auf einem großzügigen Grundstück eine alte Villa.

Was genau sich in dem schmucken Häuschen abgespielt hat, weiß heute niemand mehr. Sicher ist nur: Von 2016 bis 2019 nutze eine Künstlerin das Haus als Atelier, mittlerweile ist es so gut wie unbewohnbar.

Das alte Schmuckstück verfällt immer weiter. Doch das Gebäude gehört der Stadt Düsseldorf. Im Stadtrat ist man sich einig: Es muss etwas geschehen. Darüber berichtet die Rheinische Post (RP).

-----------------------

Was sind Lost Places?

  • wörtlich übersetzt: Vergessene Orte
  • alte, verfallene Gebäude, häufig Industrie- oder Militärruinen
  • fehlende touristische Erschließung ausschlaggebend
  • von vielen geht aber auch Gefahr aus
  • Zutritt ist nur nach Genehmigung erlaubt!
  • Man sollte nie allein unterwegs sein!

-----------------------

Es könnte nämlich noch einmal Leben in das alte Haus einziehen. Denn Joachim Heuter, Vertreter der SPD für den Düsseldorfer Osten hat in der Bezirksvertretung 7 einen Antrag eingereicht, zu prüfen, ob das alte Gebäude nicht als Gastronomie und Biergarten genutzt werden könnte. Schließlich seien gastronomische Einrichtungen in diesem Teil der Stadt selten – und das, obwohl zahlreiche Fußgänger den große Grünstreifen für Spaziergänge nutzen.

Ob es eines Tages wirklich soweit kommen wird, ist noch ungewiss.

-----------------------

Mehr Lost-Place-News

Lost Places: Paukenschlag um das „Horror-Hotel“! Eigentümer meldet sich auf einmal aus dem Nichts

Lost Places NRW: Feuer in altem Krankenhaus in Duisburg – Großeinsatz für die Feuerwehr

Lost Places in NRW: Fotograf erkundet Ort alleine – nun ist er tot

-----------------------

Lost Place in NRW: Es gibt einige Hindernisse

Denn es gibt ein paar Hindernisse. Die Stadt überlegt derzeit an Plänen für das gesamte Gebiet rund um die Ernst-Poensgen-Allee und Lenaustraße. Siedlungs-, Agrar- oder Freiraumfläche stehen zur Diskussion. Zudem ist auch nicht sicher, dass das Gebäude überhaupt für einen Biergarten nutzbar ist.

Denn die Villa und die „gebäudetechnische Ausrüstung“ befände sich in einem „schlechten Zustand“, schreibt die Rheinische Post.

Vielleicht kann das Haus sogar nur temporär als Biergarten genutzt werden. Das wäre aber immerhin eine bessere Option, als es einfach weiter verfallen zu lassen… (evo)