Schwerer Unfall auf der A1: Mann lebensgefährlich verletzt, langer Stau auf der Autobahn

Ein Rettungshubschrauber brachte den lebensgefährlich verletzten Lkw-Fahrer in ein Krankenhaus. (Symbolbild)
Ein Rettungshubschrauber brachte den lebensgefährlich verletzten Lkw-Fahrer in ein Krankenhaus. (Symbolbild)
Foto: Britta Pedersen / dpa

Osnabrück. Zu einem schweren Unfall ist es am Mittag auf der A1 in Richtung Bremen zwischen dem Kreuz Lotte-Osnabrück und Osnabrück-Hafen gekommen. Drei Lkw, zwei Wohnwagen und ein Auto sind dabei ineinander gekracht.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Lkw-Fahrer gegen 12 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs. Aus bislang unklarer Ursache fuhr er bei stockendem Verkehr auf ein Wohnmobil auf und schleuderte den Camper auf den linken Fahrstreifen.

Sechs Fahrzeuge bei Unfall auf der A1 beteiligt

Der Lkw prallte anschließend auf ein Auto mit Pferdeanhänger. Der Anhänger riss vom Wagen ab, beide Fahrzeugteile wurden nach links, das Auto bis gegen die Betonschrammwand katapultiert. Der Lkw-Fahrer konnte sein Fahrzeug noch nicht stoppen und touchierte abschließend ein Auto und zwei weitere Lkw.

------------------------------------

• Mehr Themen:

In einem einzigen Landkreis in Deutschland wird es heute gewittern – er liegt ausgerechnet in NRW

Tötungsfall in Chemnitz: Polizei sucht dritten Verdächtigen

• Top-News des Tages:

Polizist vergewaltigt Frau und bekommt milde Strafe – was das bedeutet, schockiert seine Kollegen

Gruppenvergewaltigungen im Ruhrgebiet: „Biste schwul geworden?“ – Aussage von Dean Martin L. sorgt für Kopfschütteln

-------------------------------------

Lkw-Fahrer auf A1 lebensgefährlich verletzt

Ein Lkw-Fahrer wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte den Lkw-Fahrer in ein Krankenhaus. Eine Wohnmobilfahrerin wurde schwer verletzt.

A1 Richtung Bremen bis in den Abend gesperrt

Für die Unfallaufnahme und die Räumung der Fahrbahn ist die Richtungsfahrbahn Bremen voraussichtlich noch bis in die frühen Abendstunden gesperrt. Laut WDR Verkehr staut es sich derzeit auf 15 Kilometern ab Ladbergen. Außerdem seien auch örtliche Umleitungen voll. Wenn du kannst, solltest du den Bereich großräumig umfahren. (js)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen