Lidl in NRW: Entsetzliche Corona-Aktion! Mann betritt Markt – was er dort tut, ist einfach widerlich

Corona NRW (13.3.)
Beschreibung anzeigen

Espelkamp. Wegen der Corona-Krise gelten in NRW derzeit strenge Regeln. Viele Geschäfte sind bis auf Weiteres geschlossen. Supermärkte und Discounter wie Lidl betrifft das allerdings nicht.

Schließlich müssen sich die Menschen mit Lebensmitteln versorgen können. Nach einer widerwärtigen Aktion in einem Lidl in NRW musste die betroffene Discounter-Filiale jedoch am Freitagnachmittag vorübergehend geschlossen werden.

Lidl in NRW: Mann spuckt sich in die Hände und rennt zur Kasse

Es geschah gegen 15 Uhr. Ein Mann betrat eine Lidl-Filiale an Gerhard-Wetzel-Straße in Espelkamp (Kreis Minden-Lübbecke). Ein Seurity-Mitarbeiter wies den Kunden darauf hin, dass er bitte einen Einkaufswagen mit ins Geschäft nehmen solle.

Er erwiderte, dass er keinen Wagen brauche, weil er Ärger machen wolle. Und seiner Ankündigung ließ er Taten folgen. Der Unbekannte behauptete, dass er positiv auf Covid-19 getestet worden sei, spuckte sich in die Hände und ging zielstrebig zur Kasse.

------------------------------------

• Mehr Themen aus NRW:

Gelsenkirchen: Entsetzliche Tat auf Friedhof! Unfassbar, was ein Mann hier gemacht hat

Bochum: Wohnung in Mehrfamilienhaus steht in Flammen! Eine Person stirbt

• Top-News des Tages:

Angela Merkel spricht zur Nation ++ Atemschutz-Pflicht für alle? ++ Schulen und Restaurants bald wieder geöffnet?

Corona in NRW: 302 Tote in NRW ++ Drei Stationen im Bergmannsheil in Bochum isoliert ++ Mitarbeiter positiv getestet

-------------------------------------

Corona-Mann fasst Kasse an

Dort fasste der angeblich mit dem Coronavirus infizierte Mann das Kassenband an sowie einige Mauerpfeiler und weitere Gegenstände. Der Sicherheitsdienst drohte mit der Polizei.

Daraufhin rannte der Mann davon. Der Filialleiter verständigte daraufhin die Polizei. Die rückte genauso an wie das Ordnungsamt.

Lidl-Filiale geschlossen – Personalien aufgenommen

In Absprache mit den Verantwortlichen wurde die Lidl-Filiale vorübergehend bis zur Reinigung durch eine Spezialfirma geschlossen.

++ Gibt es neue Corona-Fälle? Wie reagieren die Behörden? HIER den Corona-Newsletter der WAZ abonnieren ++

Die Polizei nahm vorsorglich die Personalien aller 25 Kunden und Angestellten fest, die zum Zeitpunkt der Geschehnisse vor Ort waren.

Polizei jagt diesen Mann

Die Polizei bittet nun um Hilfe bei der Suche nach dem Täter. Er wird folgendermaßen beschrieben:

  • 55 bis 60 Jahre alt
  • 1,80 Meter groß
  • Braune Lederjacke
  • Braune Hose
  • Lederkappe

Du kannst Angaben zu dem Gesuchten machen? Dann melde dich bitte bei der Polizei unter der Nummer: (0571) 88660. (ak)

 
 

EURE FAVORITEN