Leiter der JVA Bochum nach Pannenserie suspendiert

Bochum. NRW-Justizminister Thomas Kutschaty hat den Leiter der JVA Bochum, Friedhelm Ritter von Meißner, vom Dienst suspendiert. Wie der Minister am Freitag erklärte, reagiere er damit auf eine Serie von Häftlings-Ausbrüchen und Organisations-Pannen in den vergangenen Wochen.

Der Minister warf dem Beamten "Versagen", "sicherheitsrelevante Mängel" und Falschinformationen vor. Kutschaty zeigte sich schwer enttäuscht von Meißner. Der bisherige JVA-Leiter habe ihn über die Missstände in der Haftanstalt "unzutreffend, unvollständig und teils irreführend" informiert. Der Minister setzte den Leiter der JVA Bielefeld-Senne, Uwe Nelle-Cornelsen, als Interimschef in Bochum ein.

Die Suspendierung ist Folge von Sicherheitslücken in der JVA. So war am 29. Januar ein 50-jähriger Schwerverbrecher bei einem Putzgang im Besucherkontrollzentrum über ein Oberlicht getürmt. Erst fünf Tage später konnte ihn die Polizei bei einem Ladendiebstahl in Recklinghausen festnehmen. Daraufhin waren sämtliche NRW-Gefängnisse untersucht worden. „Wir sind entsetzt gewesen, als wir erfahren haben, wie diese Fenster verankert sind“, bekannte Kutschaty danach.

Minister beklagt "eingeschliffe organisatorische Schwächen" in der JVA

Am 17. Februar ereignete sich erneut ein Ausbruch in der JVA. Ein 31-jähriger Häftling, der wegen mehrfacher Körperverletzung und Vermögensdelikten einsaß, war aus einem Bochumer Krankenhaus getürmt, in dem er wegen einer Kopfverletzung behandelt wurde. Dort nutzte er nach Angaben des Ministeriums einen unbeobachteten Moment zur Flucht, wurde aber wenige Stunden später wieder von der Polizei gefasst. Allerdings: Das Ministerium erfuhr davon erst am Tag darauf.

Für den Justizminister gilt es nun, "erstmal Ruhe in die Situation zu bringen", erklärte am Freitag ein Sprecher. Der Ausbruch im Januar und die Flucht eines Häftlinigs im Februar seien nicht der einzige Grund für die Suspendierung des JVA-Chefs. Kutschaty beklagt zudem "eingeschliffene organisatiorische Schwächen" in der JVA.

Die Dienstgeschäfte in Bochum übernimmt ab sofort kommissarisch Uwe Nelle-Cornelsen, Leiter der JVA Bielefeld-Senne. Zudem sollen die Vorgänge in der Bochumer JVA weiter untersucht werden. (mit dapd)

 
 

EURE FAVORITEN