Dortmund

Lange Schlangen vor Wahllokal in Dortmund: Tausende Türken geben ihre Stimmebei Referendum ab

Lange Schlangen vor türkischem Wahllokal in Dortmund

In der Dortmunder Nordstadt steht ein Wahllokal für das umstrittene Verfassungsreferendum in der Türkei.

Beschreibung anzeigen
  • Lange Schlangen vor Wahllokalen in Dortmund
  • Das türkische Verfassungsreferendum ist umstritten
  • Türkische Stimmenberechtigte haben Angst, ihre Wahl öffentlich zu machen

Dortmund. Evet oder Hayir? Ja oder Nein? Um diese Frage zu beantworten, standen über 500 Türken am Mittwochnachmittag in Dortmund Schlange.

In der Nordstadt befindet sich eins von vier Wahllokalen in Nordrhein-Westfalen. Die stimmenberechtigten Türken haben hier die Möglichkeit, am Verfassungsreferendum teilzunehmen - ein Referendum, das dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan je nach Ergebnis deutlich mehr Macht geben könnte

Wähler haben Angst

In Dortmund wollten viele der Wähler nur anonym mit uns über ihre Wahl sprechen.

Manche sagen, sie hätten Angst, dass ihre Aussagen falsch verstanden werden könnten. Dies gilt sowohl für Befürworter als auch für Gegner der geplanten Verfassungsänderung. Auch betonen viele Wähler, dass das Referendum der Geheimhaltung unterliegt. Daher wollten sie ihre Wahl nicht mitteilen.

1,4 Millionen Stimmenberechtigte

Bundesweit gibt es an 13 Standorten Wahllokale. In Nordrhein-Westfalen können die Wahlberechtigten in Münster, Düsseldorf, Köln und Dortmund abstimmen.

Diese Wahl haben bis zum 9. April 1,4 Millionen in Deutschland lebende Türken.

Lange Schlangen vor türkischem Wahllokal in Dortmund
Lange Schlangen vor türkischem Wahllokal in Dortmund

Weitere Nachrichten:

Graffiti-Krieg an der A40: Erdogan-Anhänger sprühen zurück

„Unfug!“ - Wie 100 Essener Schüler Guido Reil von der AfD auseinandernahmen

Bochum: Dieb wirft mit Regal nach Ladendetektivin

 
 

EURE FAVORITEN