„Lach nicht so!“ 14-Jähriger sticht ohne Grund auf Jugendlichen ein - Polizei sucht Zeugen

Der 14-jährige Täter stach seinem Opfer ein Messer ins Bein. (Symbolbild)
Der 14-jährige Täter stach seinem Opfer ein Messer ins Bein. (Symbolbild)
Foto: imago/emil umdorf

Köln. Zwei Jugendliche sind am Montagnachmittag in Köln-Nippes völlig grundlos auf zwei andere Jugendliche (15, 17) losgegangen. Dabei stach einer der beiden Täter (14) mit einem Messer auf sein Opfer ein.

Gegen 16.30 Uhr gingen die späteren Opfer von der KVB-Haltestelle „Neusser Straße/Gürtel“ vom Hochgleis gerade nach unten, als sie auf einer Zwischenebene auf die Täter - zwei Jungs - sowie ein Mädchen trafen.

Messerstecher ist 14 Jahre alt

„Einer von ihnen sagte, ich solle nicht so lachen - dabei habe ich gar nicht gelacht", gab das 17-jährige Opfer später gegenüber der Polizei an. Dann kam einer aus der Tätergruppe unvermittelt auf die beiden zu und schlug ihnen mit der flachen Hand ins Gesicht.

Währenddessen zückte sein Begleiter ein Messer und stach dem 17-Jährigen in den Oberschenkel. Danach flüchtete das Trio.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Du liebst Nutella? In diesem Edeka werden deine Träume wahr

Bonn: Mann zwingt junge Frau mit Messer zum Sex – Kennst du den Vergewaltiger?

Mann findet Schlüssel, gibt ihn bei Polizei ab - doch dann wird der ehrliche Finder festgenommen

• Top-News des Tages:

16 Kassen, 200 Mitarbeiter! Hier entsteht die größte Aldi-Filiale der Welt

Michael Schumacher: Seine Familie sendet den Fans dieses Zeichen der Hoffnung

-------------------------------------

Kennst du den Komplizen?

Bei den Ermittlungen kam raus: Bei dem Messerstecher handelt es sich um einen 14-jährigen polizeibekannten Intensivtäter.

Sein Mittäter konnte noch nicht ermittelt werden. Es soll ein südländisches Aussehen haben und ist ungefähr 1,65 bis 1,75 Meter groß. Er ist etwa 17 Jahre alt und hat eine kräftige Statur. Zum Tatzeitpunkt trug er eine Jeanshose sowie Jeansjacke. Ihre Begleiterin hatte schwarz-braune, etwa schulterlange Haare.

Wenn du etwas gesehen hast oder die Täter kennst, melde dich bitte bei der Kölner Polizei unter der Telefonnummer 0221/ 2290.

Du kannst auch helfen, indem du diesen Beitrag teilst! (jgi)

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen