Kommunalwahl in Münster: Überraschung perfekt! Grüne räumen voll ab – Stichwahl!

Kommunalwahl in Münster am 13. September 2020.
Kommunalwahl in Münster am 13. September 2020.
Foto: imago images/Rüdiger Wölk

Kommunalwahl in Münster: Oberbürgermeister Markus Lewe (CDU) hat eine direkte Wiederwahl verpasst. Bei den Kommunalwahlen erreichte er am Sonntagabend 44,5 Prozent der Stimmen.

Damit muss er in 14 Tagen in die Stichwahl gegen Peter Todeskino (Grüne). Todeskino kam auf 28,5 Prozent der Stimmen. SPD-Kandidat Michael Jung erreichte 16,3 Prozent.

Der 55-jährige Verwaltungsfachmann Lewe ist seit 2009 OB der Studentenstadt mit ihren rund 310.000 Einwohnern. 2015 hatte er bei seiner Wiederwahl fast 60 Prozent der Stimmen erreicht.

OB-Stichwahl in Münster: Ergebnis der Stichwahl in Münster 2020 hier! Auch interessant: Stichwahlen in NRW im News-Ticker.

News-Ticker: Wahl in Münster am 13. September 2020

+++ Hier klicken zum Aktualisieren des Wahl-Tickers +++

Ergebnis OB-Wahl in Münster (Endergebnis)

  • Markus Lewe (CDU): 44,5 Prozent
  • Dr. Michael Jung (SPD): 16,3 Prozent
  • Peter Todeskino (Grüne): 28,5 Prozent

Ergebnis der Stadtratswahl in Münster (Endergebnis)

  • CDU: 32,7 Prozent (2014: 35,2 Prozent)
  • SPD: 17,6 Prozent (2014: 27,2 Prozent)
  • Grüne: 30,2 Prozent (2014: 20,1 Prozent)
  • FDP: 4,6 Prozent (2014: 5,9 Prozent)
  • Linke: 4,9 Prozent (2014: 5,0 Prozent)
  • AfD: 2,2 Prozent (2014: 2,6 Prozent)
  • Volt: 2,6 Prozent (erstmals angetreten)

Wahlbeteiligung: 62,96%

(270 von 270 Ergebnissen ausgezählt. Quelle: Stadt Münster)

12.35 Uhr: Bunter Stadtrat in Münster

Vier Parteien und Wählerbündnisse, die nicht im Bundestag vertreten sind, haben es in den Münsteraner Stadtrat geschafft:

  • Volt: 2 Mitglieder
  • Die Partei: 1 Mitglied
  • ÖDP: 1 Mitglied
  • MBI: 1Mitglied

22.55 Uhr: Stichwahl in Münster

Es kommt zur Stichwahl in der Uni-Stadt Münster! Die Grünen sind nun zweitstärkste Kraft und werden in der katholischen Domstadt sogar der CDU immer gefährlicher. Der Ausgang der Stichwahl in zwei Wochen wird mit Spannung erwartet.

Interessant: Die AfD wurde in Münster nur siebtstärkste Partei! Sogar Volt erreicht mehr Zustimmung. Hier erklären wir, für was die neue Mini-Partei steht.

16.00 Uhr: Extremer Trend bei der Kommunalwahl 2020 in Münster

Wie in vielen NRW-Städten gibt es auch in Münster einen klaren Trend bei der Kommunalwahl. In Münster beantragten bis Donnerstag rund 30 Prozent der Wahlberechtigten die Briefwahl: knapp 76.000 von 248.000 Wahlberechtigten. Trotzdem gibt es in vielen NRW-Städten Schlangen vor den Wahllokalen. Offenbar gibt es 2020 ein gesteigertes Interesse an der Kommunalwahl in Münster und ganz NRW.

10.15 Uhr: Grüne wollen OB in Münster stellen

Seit 2009 regiert Markus Lewe (CDU) als OB in Münster, auch Umfragen sehen ihn vorne. Doch laut neuen Umfragen erleben die Grünen zuletzt noch einen Aufschwung. Wirft Grünen-Kandidat Peter Todeskino den aktuellen Amtsinhaber vom Sattel? Todeskino war bereits in Kiel interimsweise Oberbürgermeister, kennt sich also aus.

+++ NRW-Kommunalwahl 2020 im Ticker: WDR ruft dazu auf, zu wählen – doch dieser Halbsatz sorgt für einen Eklat +++

Mittwoch, 2. September 2020

16.15 Uhr: WDR-Umfrage kurz vor der Wahl in Münster

Jetzt veröffentlichte der WDR kurz vor der Kommunalwahl in Münster eine spannende Umfrage. Sie dürfte bei den Grünen für glänzende Augen sorgen!

Bei der Oberbürgermeister-Wahl in Münster könnte laut der Erhebung von infratest dimap der CDU-Amtsinhaber Markus Lewe ganz knapp noch die Nase vorn haben. Genau 50 Prozent wollen ihn wählen. Reicht es für den Sieg im ersten Wahlgang? Bei einer Stichwahl würde wohl Peter Todeskino von den Grünen sein Gegner sein. Er kommt auf 25 Prozent und liegt damit deutlich vor SPD-Kandidat Michael Jung (15 Prozent).

+++ +++

Das schwarz-grüne Duell zeichnet sich ebenfalls im Stadtrat ab! Die CDU liegt stabil bei 36 Prozent laut WDR-Umfrage (+0,8), die Grünen dagegen räumen ab und kommen auf 30 Prozent (+9,9). Verlierer sind die Sozialdemokraten! Die SPD kommt nur noch auf 18 Prozent (-9).

+++ Kommunalwahl NRW 2020: Kann man Briefwahl jetzt noch beantragen? +++

Ebenfalls schwach: Die FDP halbiert sich auf drei Prozent. Die Linke kommt auf fünf Prozent, die AfD spielt in Münster mit drei Prozent laut Umfrage fast keine Rolle.

Erstaunlich bei der WDR-Umfrage: Satte 93 Prozent der Münsteraner sind zufrieden oder sogar sehr zufrieden mit den Lebensbedingungen in ihrer Stadt.

+++ Kommunalwahl NRW 2020: Wie funktionieren die Stimmzettel? Kreuze richtig ausfüllen +++

------------------------------------------------

Kommunalwahl 2020 mit OB-Wahl in Münster: Die Ausgangslage nach der Wahl 2014

Kommunalwahl in NRW: Das musst Du wissen
Kommunalwahl in NRW: Das musst Du wissen

Der Stadtrat des katholischen Bistumstadt Münster wird seit Jahrzehnten von der CDU dominiert, aber die Vormachtstellung bröckelt. Bei der Kommunalwahl 2014 reichte es noch zu 35,2 Prozent, die dritte Wahl in Serie mit deutlichen Stimmverlusten. Die Sozialdemokraten konnten sich leicht verbessern, doch die Grünen kommen ihnen von hinten immer näher..

Seit 2016 gibt es eine Koalition von CDU und Grünen in Münster. Bis dahin suchten sich die Fraktionen im Stadtrat wechselnde Mehrheiten.

Das Ergebnis der Stadtratswahl in Münster 2014:

  • CDU: 35,2 Prozent (-4,0)
  • SPD: 27,0 Prozent (+2,0)
  • Grüne: 20,1 Prozent (+0,7)
  • FDP: 5,9 Prozent (-3,1)
  • Linke: 5,0 Prozent (+1,7)
  • AfD: 2,6 Prozent (erstmals angetreten)
  • Piraten: 2,1 Prozent (+0,5)
  • ÖDP: 1,2 Prozent (+0,3)
  • Sonstige: 0,9 Prozent (-0,8)

Münster: Oberbürgermeister Markus Lewe tritt erneut an – muss er 2020 in die Stichwahl?

Seit 2009 führt Markus Lewe von der CDU das Rathaus. Bei seiner ersten Wahl 2009 war es noch ein knappes Rennen. Lewe setzte sich mit vier Prozentpunkten Vorsprung durch. Bei seiner Wiederwahl 2015 erreichte er 50,5 Prozent direkt im ersten Anlauf. Nun wollen ihn die Kandidaten der SPD und der Grünen erneut in eine Stichwahl zwingen.

--------------------------------

Mehr zur Kommunalwahl 2020 in NRW:

Kommunalwahl in Köln: Brisanter Zweikampf! Siegt Schwarz-Grün mit OB Henriette Reker?

Kommunalwahl in Dortmund: Enger OB-Wahlkampf – Bleibt die Stadt eine SPD-Bastion?

Kommunalwahl in Bochum: Offenes OB-Duell zwischen Rot-Grün und CDU

Kommunalwahl in Duisburg: Deshalb gibt es hier einen Oberbürgermeister-Sonderfall

Kommunalwahl in Düsseldorf: Spannende Oberbürgermeister-Wahl nach dem Ampel-Bündnis

Kommunalwahl in Essen: DIESE Umfrage macht CDU-OB Thomas Kufen Hoffnung

--------------------------------

Das sind drei aussichtsreichsten Bewerber bei der OB-Wahl 2020 in Münster:

Markus Lewe (CDU): Der Christdemokrat ist neben seinen Aufgaben in Münster auch im Präsidium des Deutschen Städtetages aktiv. Der 55-jährige Verwaltungswirt sammelte erste kommunalpolitische Erfahrungen als Bezirksbürgermeister von Münster-Süd-Ost. Vor seinem Amt arbeitete er als Referatsleiter für das Bistum Münster. Lewe ist verheiratet und hat fünf Kinder.

Dr. Michael Jung (SPD): Der 1976 geborene Sozialdemokrat arbeitete schon als Student in den Ausschüssen des Stadtrats mit und schaffte 2004 erstmals den Sprung ins Münsteraner Stadtparlament. Seit 2013 ist er Vorsitzender der SPD-Fraktion. Jung ist Gymnasiallehrer für Geschichte und Latein und promovierte über die antike Schlacht von Marathon – natürlich an der Uni Münster!

Peter Todeskino (Grüne): Während Lewe und Jung seit Geburt an fest in Münster verwurzelt sind, will Todeskino einen Blick von außen in die Stadtpolitik einfließen lassen. Von 2005 bis 2017 war der 61-jährige Jurist bereits Stadtrat für Stadtentwicklung und Umwelt sowie Bürgermeister von Kiel. Derzeit ist er Geschäftsführer der Westfälischen Bauindustrie GmbH, einer Tochtergesellschaft der Stadt.

Weitere OB-Kandidaten in Münster, aber ohne realistische Chancen auf den Chefsessel im Rathaus: Jörg Berens (FDP), Ulrich Thoden (Die Linke), Sebastian Kroos (Piraten), Michael Krapp (ÖDP), Roland Scholle (Die Partei) und Georgios Tsakalidis (Münster Liste)

+++ Ticker zur Kommunalwahl in NRW 2020 +++

--------------------------------

Mehr Informationen über Münster:

  • Münster ist berühmt für seine Geschichte: Etwa für das Täuferreich von 1534-35 und den Westfälischen Friede von 1648.
  • Touristen sind begeistert von der Altstadt, besonders von den scheinbar historischen Giebelhäusern am Prinzipalmarkt, die jedoch nach dem Zweiten Weltkrieg größtenteils wiederaufgebaut wurden.
  • Neben zahlreichen Beamten prägen vor allem die rund 50.000 Studenten das Stadtleben, die meist mit dem Rad unterwegs sind. Das Fahrrad, hier auch Leeze genannt, ist das beliebteste Verkehrsmittel der Stadt.
  • Fernsehzuschauer verbinden mit Münster vor allem zwei erfolgreiche Krimi-Formate: Den Tatort aus Münster mit Axel Prahl und Jan Josef Liefers (ARD, seit 2002) sowie Wilsberg (ZDF, seit 1995).

--------------------------------

OB-Wahl in Münster: Kommt es am 27. September 2020 zu einer Stichwahl?

Gut möglich ist, dass die Münsteraner zwei Wochen nach dem ersten Wahlgang nochmal ihre Stimme abgeben dürfen. Wenn kein OB-Kandidat im ersten Wahlgang eine absolute Mehrheit erreicht, kommt es am 27. September 2020 zu einer Stichwahl zwischen den beiden bestplatzierten Kandidaten.

Die AfD hat bereits angekündigt, den CDU-Amtsinhaber Markus Lewe zu unterstützen. Spannend wäre dann, ob es SPD-Kandidat Jung oder Grünen-Bewerber Todeskino in eine mögliche Stichwahl schafft.

+++ NRW-Kommunalwahl: Personalausweis, Wahlbenachrichtigung, Maske – was brauche ich im Wahllokal? +++

Kommunalwahl in Münster 2020: Das alles wird am 13. September 2020 neu gewählt

Die Wahlberechtigten in Münster stimmen am 13. September 2020 jedoch nicht nur über den Oberbürgermeister und Stadtrat ab, sondern auch über die Bezirksvertretungen. Münster ist in sechs Stadtbezirke aufgeteilt, in dessen Vertretungen jeweils 19 Mitglieder gewählt werden.

Darüber hinaus haben Ausländer und Münsteraner mit Migrationshintergrund, nicht jedoch Asylbewerber, die Möglichkeit den Integrationsrat zu bestimmen. (mag)

 
 

EURE FAVORITEN