Kommunalwahl in Köln: Jetzt ledert Jan Böhmermann los! „Absolut keinen Sinn“

Jan Böhmermann übt scharfe Kritik an der Kölner Stadtverwaltung, hofft nach der Kommunalwahl auf Besserung.
Jan Böhmermann übt scharfe Kritik an der Kölner Stadtverwaltung, hofft nach der Kommunalwahl auf Besserung.
Foto: imago images / Future Image

WAS für ein Ergebnis bei der Kommunalwahl in Köln!

Zweifellos ist das Resultat der Kommunalwahl in Köln ein echtes Ausrufezeichen. Köln ist schließlich die einzige Metropole im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die parteilose Oberbürgermeisterin Henriette Reker (63) hat vor der Wahl noch als klarer Favorit gegolten, doch sie muss nachsitzen und in der Stichwahl gegen SPD-Kandidat Andreas Kossiski (62) bestehen.

Die nächste dicke Überraschung: Die Grünen sind mit satten 28,5 Prozent die stärkste Partei in der Domstadt, dürfen im neugewählten Stadtrat 26 Sitze besetzen. Anlass für Entertainer und Satiriker Jan Böhmermann (39), eine „radikale“ Forderung zu stellen!

Kommunalwahl in Köln: Jetzt ledert Jan Böhmermann los!

Anscheinend ist der 39-Jährige kein großer Freund von Autos. Und wer den Verkehr in Köln mal erlebt hat, kann das auch verstehen. Ellenlange Staus mitten in der Innenstadt, Baustellen, komplizierte Ampelwege und Kreuzungen – das kann einem schon mal ganz schön auf die Nerven gehen. Gerade Radfahrer sind dadurch (und durch die vielen Autos) massiv eingeschränkt, von Fußgängern, die die Stadt erkunden wollen, ganz zu schweigen.

------------------

Das ist Jan Böhmermann:

  • geboren am 23. Februar 1981 in Bremen
  • er ist Satiriker, Moderator, Autor, Produzent, Musiker und Journalist
  • er moderierte viele Jahre das Neo Magazin Royale bei ZDF Neo
  • ab Herbst 2020 wird er eine Sendung im ZDF-Hauptprogramm moderieren

------------------

Auf Twitter hat sich Böhmermann jetzt wegen diesem Umstand mächtig Luft gemacht – und scheint damit dem Nerv der Zeit zu treffen. Böhmermann twittert: „Köln ist eine schreckliche Autohölle. Die Stadt hat sich komplett einem Verkehrskonzept von vor fünfzig Jahren unterworfen. Autos, Autos, Autos, überall. Es macht absolut keinen Sinn.“

Puh, härter kann man gegen die Stadtverwaltung wohl kaum ledern. Und immerhin mehr 6.800 Likes und über 360 Retweets hat der Böhmermann-Tweet geholt.

Auch seine Follower scheinen also diese Meinung zu unterstützen. Hier eine Auswahl der Antworten:

  • „Paris baut derzeit die Stadt um und schmeißt so viel Autos wie möglich raus, um alternativer Mobilität Platz und Aufenthaltsqualität für Anwohner zu schaffen.“
  • „Leider wahr.“
  • „Und trotzdem kann man nirgends links abbiegen.“
  • „Liest sich nach einer Erklärung des heutigen Wahlergebnisses.“
  • „Womöglich könnte ein 'kleiner' politischer Wechsel das mit nachhaltig sinnvoller Verkehrsplanung beheben?“

Bleibt also aus Sicht von Jan Böhmermann zu hoffen, dass sich nach der Neubesetzung des Stadtrats auch das Verkehrskonzept innerhalb der Stadt ändert.

------------------

Die Kommunalwahl in NRW:

++ NRW hat eine neue Volkspartei: Weil die SPD gepennt hat, ist eine ganze Generation jetzt verloren ++

++ NRW-Kommunalwahl: Diese 7 OB-Stichwahlen könnten alles verändern ++

++ Kommunalwahl in Essen: AfD mit 20 Prozent in DIESEM Stadtteil – CDU HIER über 50 ++

Weitere Top-Themen:

++ „Bares für Rares“: Horst Lichter mit klarer Ansage – „Dann wird es Zeit, dass ich ...“ ++

++ Aldi macht Kunden DIESES Versprechen – doch ihnen ist das ein Dorn im Auge ++

------------------

Eine weitere Überraschung bei der Kommunalwahl in Köln ist auch das starke Abschneiden der Mini-Partei Volt. Wofür sie steht und was sie so stark macht, kannst du hier nachlesen! (mg)

 
 

EURE FAVORITEN