Horror am Samstagmorgen in Köln: Drei junge Männer von Güterzug erfasst – 20-Jähriger stirbt noch am Unfallort

In Köln-Ehrenfeld sind am frühen Samstagmorgen drei junge Männer von einem Güterzug erfasst worden.
In Köln-Ehrenfeld sind am frühen Samstagmorgen drei junge Männer von einem Güterzug erfasst worden.
Foto: dpa (Symbolbild)
  • Horror am Samstagmorgen in Köln- Ehrenfeld
  • Drei junge Männer geraten unter einen Güterzug
  • Zwei der Männer sind tot, die Polizei ermittelt

Köln. Am frühen Samstagmorgen sind in Köln-Ehrenfeld drei junge Männer Anfang 20 von einem Güterzug erfasst worden.

Ein 20-Jähriger aus dem Rhein-Erft Kreis starb noch am Unfallort.

21-Jähriger verstirbt kurz darauf im Krankenhaus

Die Rettungskräfte fuhren seine Begleiter mit schwersten Verletzungen in Krankenhäuser.

Einer der 21-Jährigen erlag dort kurz darauf seinen schweren Verletzungen. Der Dritte schwebt noch in Lebensgefahr.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Hochzeitsfeier endet in Massenschlägerei: 200 Gäste prügeln aufeinander ein – Polizei mit Hubschrauber vor Ort

Auseinandersetzung in Wuppertal: Als ein Mann (42) schon auf dem Boden liegt, schlagen die Täter mit einem Hockeyschläger auf ihn ein!

• Top-News des Tages:

HSV-Übertragung auf Sky: Zuschauer sehen schwarz und wüten: „Sky ging es am A**** vorbei!“

Auseinandersetzung in Wuppertal: Als ein Mann (42) schon auf dem Boden liegt, schlagen die Täter mit einem Hockeyschläger auf ihn ein!

-------------------------------------

Unglück geschah gegen 3.30 Uhr in der Nacht

Nach jetzigem Ermittlungsstand hielten sich die drei Männer gegen 3.30 Uhr bei den Gleisen kurz vor dem Bahnhof in Köln-Ehrenfeld auf.

Der Güterzug war gerade in Fahrtrichtung Düren unterwegs. Ein Polizeihubschrauber der Bundespolizei suchte vor Ort mit einer Wärmebildkamera nach möglichen weiteren Verletzten.

Die Kriminalbeamten der Polizei Köln ermitteln jetzt die Hintergründe zum mutmaßlichen Unfallgeschehen. (mj)

 
 

EURE FAVORITEN