Senior hortet Kriegswaffen im Wohnzimmer: Er ersteigerte Munition, die zur Flugabwehr eingesetzt wurde

Neben diversen Granaten aus dem Weltkrieg, lagerte der 60-Jährige auch mehrere Blindgänger in seiner Wohnung. (Symbolfoto)
Neben diversen Granaten aus dem Weltkrieg, lagerte der 60-Jährige auch mehrere Blindgänger in seiner Wohnung. (Symbolfoto)
Foto: imago/INSADCO

Köln. Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Köln-Buchheim entdeckten die Beamten ein Munitionslager.

Der 60-jährige Bewohner sammelte neben diversen Weltkriegsgranaten auch Blindgänger.

Er ersteigerte Munition, die zur Flugabwehr eingesetzt wurde

Seine Sammlung bewahrte er in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf.

Die Ermittler wurden aufmerksam auf den 60-Jährigen, als dieser im letzten Jahr im Internet Fundmunition mit Zünder für eine im zweiten Weltkrieg eingesetzte Flugabwehrkanone ersteigert und geliefert bekommen hatte.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Stern TV“ bei RTL: Snowboarder (23) überlebt im Tiefschnee, weil er diese Tricks im TV gesehen hat

Drama in den Bergen: Sechs deutsche Schulkinder von Lawine verschüttet

• Top-News des Tages:

Kriminelle Libanesen-Clans: „Gefängnis ist keine Strafe, sondern eine Ehre“ – deshalb setzt die Polizei jetzt auf diese Form der Abschreckung

„Markus Lanz“ im ZDF: „In diesem Land ist es bald finster“ – FDP-Mann Kubicki macht klare Ansage

-------------------------------------

Die Ermittlungen gegen den 60-Jährigen wurden aufgenommen

Am Donnerstagvormittag transportierten die Spezialisten der Tatortgruppe des Landeskriminaldienst, sowie der Kampfmittelräumdienst zahlreiche Granaten ab.

Gegen den Senioren läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz. (db)

 
 

EURE FAVORITEN