Köln: Uniklinik teilt irres Foto in Coronavirus-Krise – plötzlich reagiert Alexander Gerst

Foto: imago images / ZUMA Press/ Facebook/ Montage

Köln. Es herrschen außergewöhnliche Zeiten. In Köln verliert man aber trotz der Coronavirus-Krise nicht den Humor. Auf einen wichtigen Appell der Uni-Klinik reagiert sogar Astronaut Alexander Gerst.

Sein Foto bringt dich zum Schmunzeln!

Köln: „Astro-Alex“ reagiert auf Uniklinik-Appell

Via Twitter rief die Uniklinik Köln alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt dazu auf, wegen des grassierenden Coronavirus‘ zuhause zu bleiben und soziale Kontakte zu meiden. Ein Foto zeigt Mitarbeiter der Klinik, die Schilder mit verschiedenen Aufforderungen hochhalten: „Bliev mit dinger Fott zehuss“, fordern sie. Oder auf Hochdeutsch: „Wir bleiben für euch hier… Bleibt ihr bitte für uns daheim!“

Eine prominente Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Der deutsche „Mann im All“ Alexander Gerst antwortete mit einem lustigen Bild. Zu sehen ist ein Astronaut in voller Weltraum-Montur, der auf seinem Sofa sitzt.

So reagieren die Follower

Gersts Antwort, ebenfalls auf Kölsch: „Geht klar. Wat wells de maache...“, versehen mit den Hashtags „StayAtHome“ und „FlattenTheCurve“. Der witzige Beitrag mit ernsthaftem Kern stößt auf große Unterstützung. Über 500-mal wurde der Post bereits geteilt und über 2500-mal mit „Gefällt mir“ markiert.

Und auch die Antworten bringen zum Schmunzeln. „Nicht ins Gesicht fassen – perfekt gelöst“, schreibt einer. „Wie geht das dann mit der Feinmotorik in Sachen Popcorn?“, fragt ein anderer.

---------------

Mehr aus der Region:

Köln: Schüsse vor Friseursalon! Polizeihubschrauber kreist über der Stadt!

Essen: Künstler überrascht mit DIESEM Corona-Kunstwerk: „Die Leute freuen sich“

Bochum: Gänsehaut-Aktion im Video! Menschen ehren ihre Helden in der Corona-Krise mit DIESEM Klassiker

---------------

Wichtige Botschaft zur Coronavirus-Lage

Klar ist jedoch allen: Die Botschaft der Uniklinik ist wichtig und sie ist angekommen. Die Verbreitung des Coronavirus kann nur verlangsamt werden, wenn sich alle etwas einschränken, auf soziale Kontakte verzichten und zuhause bleiben.

 
 

EURE FAVORITEN