Polizei stoppt Lkw auf der A4 – und kommt aus dem Staunen nicht heraus

Auf A4 Nähe Köln hat die Polizei einen stark beschädigten LKW aus dem Verkehr genommen.
Auf A4 Nähe Köln hat die Polizei einen stark beschädigten LKW aus dem Verkehr genommen.
Foto: Polizei Köln

Köln. Auf der A4 am Rastplatz Aggertal-Süd hat die Polizei Köln am Mittwochmorgen einen völlig demolierten Auflieger eines Sattelzugs stillgelegt. Ein Tankstellenmitarbeiter hatte die Polizei über das Fahrzeug informiert.

Gegen 6.45 Uhr ging der Anruf bei der Polizei Köln ein. Der Tankstellenmitarbeiter erzählte den Beamten vom zerstörten Lkw-Anhänger, der an der Tankstelle geparkt war.

Anscheinend kam es auch mehrmals zu Fast-Unfällen, weil der Auflieger den anderen Tankstellen-Kunden sehr im Weg stand.

A4 bei Köln: Fahrer wollte mit dem demolierten LKW quer durch Deutschland fahren

Die Polizei machte den Besitzer des Sattelzugs ausfindig. Der 40-jährige Fahrer aus Polen hatte wohl einen schlimmen Unfall in Belgien gehabt. Trotz der verheerenden Schäden am Anhänger entschied er sich, seine Heimfahrt nach Polen fortzusetzen.

Die Schäden am Auflieger ließen die Beamten staunen. Der gesamte Aufbau war extrem deformiert. Der Fahrer versuchte, diesen durch die Spanngurte am Auflieger zu befestigen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Bauer sucht Frau“-Star Anna aus Essen: Schock-Foto aus dem Krankenhaus

18-Jährige auf beliebter deutscher Ferieninsel getötet – Opfer soll schwanger gewesen sein

• Top-News des Tages:

Duisburg: SEK sprengt Tür und landet in falscher Wohnung

Häftling türmt aus Sicherheitsverwahrung in NRW: 31-Jähriger ist „hochgefährlich und unberechenbar“

-------------------------------------

Schäden am Auflieger lassen die Polizei staunen

Außerdem hat die Polizei folgende Schäden am Fahrzeug festgestellt:

  • Die rechte Ladetür fehlte komplett
  • Der Fahrzeugrahmen war hinten rechts sehr stark gewunden
  • Rahmen und Querträger nach der zweiten Achse waren mehrfach gerissen
  • Beim Unterfahrschutz ragten scharfkantige Ecken nach außen

Der 40-jähriger Fahrer musste vor Ort ein Bußgeld zahlen. Danach durfte er seine Fahrt mit der Zugmaschine fortsetzen – den Anhänger musste er freilich stehen lassen. (ses)

 
 

EURE FAVORITEN