Köln: Polizei kontrolliert voll beladenen Lkw – und macht eine erschreckende Entdeckung

Die Polizisten bemängelten bei dem Transporterfahrer nicht die Ladungssicherung, sondern die abgeklemmte Druckluftleitung.
Die Polizisten bemängelten bei dem Transporterfahrer nicht die Ladungssicherung, sondern die abgeklemmte Druckluftleitung.
Foto: Polizei

Mit dieser Aktion brachte der Fahrer eines Autotransporters in Köln nicht nur sich selbst in Lebensgefahr, sondern auch alle anderen Verkehrsteilnehmer.

Ein aufmerksamer Lkw-Fahrer bemerkte auf der Aachener Straße in Köln den marode aussehenden Autotransporter. Er hielt das Gefährt, das vor ihm fuhr, für überladen und rief deswegen die Polizei.

Köln: Aufmerksamer Polizist hört merkwürdiges Geräusch aus dem Lkw

Die Beamten stoppten das marode Gespann dann an der Kreuzung zur Bonnstraße. Der Transporter hatte sieben Autos geladen. Doch die Polizisten bemängelten weder das Gewicht noch die Sicherung der Ladung.

Ihnen fiel allerdings ein lautes Zischen auf, das aus dem Bereich des Führerhauses kam. Ein Sachverständiger überprüfte daraufhin das merkwürdige Geräusch und war schockiert – die Ursache für das Geräusch kann lebensgefährlich sein.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Wetter in NRW: Wegen Sturmtief „Franz“ drohen Strom und Telefon in Mülheim auszufallen +++ Bahnstrecke in Bochum gesperrt

Mülheim: Bombendrohung gegen Moschee in Mülheim – Verdächtiger festgenommen

• Top-News des Tages:

Kind (4) klaut Sonnenbrille bei dm – die Reaktion des Drogeriemarktes macht ihre Mutter fassungslos

Rebecca Reusch (15) vermisst: Polizei sucht nun doch weiter nach dem Mädchen – auch mit Booten

-------------------------------------

Sachverständiger überprüft Bremsanlage

Die Druckluftleitung zwischen Zugmaschine und Anhänger war ganz offensichtlich abgeklemmt. Außerdem fehlte ein Bremszylinder an der hinteren Achse. Durch diese Defekte konnte der Fahrer das schwere Gespann nur noch durch die Bremsanlage der Zugmaschine zum Stillstand bringen.

Dieses Problem bedeutete große Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer. Das ließ die Tatsache, dass die Radbolzen am Anhänger fehlten, in den Hintergrund treten. Dank des aufmerksamen Lkw-Fahrers konnte Schlimmeres verhindert werden.

 
 

EURE FAVORITEN