Köln: Ekel-Fund im Döner-Imbiss! Widerlich, was HIER entdeckt wurde

In Köln fanden die Lebensmittel-Ermittler Mäusekot in einem Döner-Imbiss.
In Köln fanden die Lebensmittel-Ermittler Mäusekot in einem Döner-Imbiss.
Foto: dpa

Köln. Mäusekot auf dem Arbeitstisch, im Regal, neben der Schöpfkelle und dem Gemüseschneider - die Schließung eines Döner-Imbisses in Köln war allerhöchste Zeit.

Und hat jetzt ein Nachspiel. Vor dem Amtsgericht in Köln musste sich eine 44-Jährige wegen Verstoßes gegen das Lebensmittelgesetz vor Gericht verantworten. Denn in der Küche ihres Lokals hatten die Lebensmittel-Ermittler Mäusekot festgestellt, doch die Betreiberin tat nichts dagegen.

Köln: Mäusekot in Döner-Imbiss festgestellt

Ein Monat später, nachdem der Verstoß gegen das Lebensmittelgesetz festgestellt wurde, kam die Behörde wieder. Und fand erneut Mäusekot vor. Auch Schädlingsbekämpfer seien laut Anklage nicht eingeschaltet worden, berichtet der „Express“. Es folgte der Prozess.

----------

Mehr News aus NRW:

NRW: Frau macht sich große Sorgen um ihren Freund – dann kommt ausgerechnet DAS heraus

NRW: Fahrer verliert Kontrolle über Lkw und rast auf Kind zu – dann geschieht ein Wunder

NRW: Frau lebt jahrelang mit Geheimnis – ihr Outing hat krasse Konsequenzen! „Erstmal ordentlich verdroschen“

----------

Angeklagte räumt Vorwürfe ein

Die Angeklagte bestätigte durch ihren Anwalt die Vorwürfe, behauptet jedoch im besagten Zeitraum im Urlaub gewesen zu sein. „Das sind keine Zustände, die meine Mandantin duldet“, so ihr Verteidiger laut „Express“.

Inzwischen soll laut Behörde alles okay sein. Ein Kammerjäger habe im Januar das Lokal besichtigt, in dem die Verstöße im vergangenen Oktober und November festgestellt worden waren. Kölner Gaststätten hätten ja allgemein ein Mäuseproblem, „aber das darf trotzdem nicht vorkommen.“

500 Euro an Kinderschutzbund

Das Verfahren wurde gegen eine geringe Geldauflage eingestellt. Der Richter hatte eine Beendigung des Verfahrens gegen eine Zahlung von 500 Euro an den Kinderschutzbund angeregt. Dem stimmte die Angeklagte zu. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN