Köln: Polizei findet 35-jährige Mutter! Sie galt zwei Wochen lang als vermisst

Ayse Yildiz (35) aus Köln wurde rund zwei Wochen lang vermisst. Jetzt hat die Polizei sie wieder gefunden. (Symbolbild)
Ayse Yildiz (35) aus Köln wurde rund zwei Wochen lang vermisst. Jetzt hat die Polizei sie wieder gefunden. (Symbolbild)
Foto: imago images / Rene Traut

Köln. Was ist mit Ayse Yildiz (35) aus Köln passiert?

Am 29. Dezember 2020 hatte sie ihren Sohn (12) alleine in ihrer Wohnung zurückgelassen. Seit diesem Tag fehlt von der Frau jede Spur. Rund zwei Wochen später wurde sie von der Polizei Köln wieder gefunden.

Köln: Mutter lässt Sohn (12) allein zurück – und verschwindet spurlos

Am besagten 29. Dezember wurde Ayse Yildiz zwischen 8 und 9 Uhr im Stadtteil Volkhoven/Weiler im Bereich des Sandglöckchenwegs gesehen. Seitdem wurde die 35-Jährige vermisst.

+++ Köln: Polizei kontrolliert Rucksack – der Inhalt schockiert selbst erfahrene Beamte +++

Nach ersten Ermittlungsergebnissen hielt die Polizei es nicht für ausgeschlossen, dass Yildiz einem Tötungsdelikt zum Opfer gefallen sein. Doch dieser Verdacht bestätigte sich glücklicherweise nicht.

---------------------------------

Mehr aus Köln:

Phantasialand: Freizeitpark überrascht im Lockdown mit diesem unglaublichen Angebot

Köln: Situation in Wohngruppe eskaliert – Betreuerin lebensgefährlich verletzt

Köln: Ekelhaftes Video aufgetaucht! Widerlich, was ein Mann in der Bahn macht

---------------------------------

Wie die Beamten am Dienstag mitteilten, wurde die Vermisste am Nachmittag nach einem Zeugenhinweis wohlbehalten angetroffen und identifiziert. Die 35-Jährige sei unverletzt und befinde sich freiwillig an einem sicheren Ort. (at)

 
 

EURE FAVORITEN