Köln: Tödliche Messerattacke! Teenager (16) soll auf 18-Jährigen eingestochen haben

Am Samstag wurde ein 18-Jähriger tödlich verletzt. Ein 16 Jahre alter Teenager soll mit einem Messer auf ihn losgegangen sein. (Symbolbild)
Am Samstag wurde ein 18-Jähriger tödlich verletzt. Ein 16 Jahre alter Teenager soll mit einem Messer auf ihn losgegangen sein. (Symbolbild)
Foto: imago images

Köln. Tödliche Messerattacke in der Nacht in Köln! Ein junger Mann (18) kam dabei ums Leben.

In der Nacht zu Samstag wurde ein 18-Jähriger auf der Party-Meile der Zülpicher Straße in Köln mit einem spitzem Gegenstand attackiert, wie die Polizei am Samstagmorgen mitteilt. Einen Tag später kommt mehr Licht ins Dunkel der Ermittlungen: Ein 16 Jahre alter Jugendlicher soll ihn mit einem Messer angegriffen haben.

Köln: Junger Mann (18) brutal attackiert - er erliegt seinen Verletzungen

Der junge Mann wurde dabei lebensgefährlich verletzt und ins Krankenhaus transportiert. Dort erlag er seinen Verletzungen.

-------------------------------------

Mehr Nachrichten aus der Region:

Essen: SEK-Einsatz in Altendorf – Polizei nimmt Mann fest!

Flughafen Düsseldorf: Türkischer Reiseveranstalter rechnet mit Airport ab – „Besorgt fähiges Personal“

A40 bei Mülheim: Nach schwerem Lkw-Brand – Autobahn bald wieder gesperrt

Duisburg: Trickbetrüger nehmen sich nun diese Menschen vor – Polizei warnt vor neuer Vorgehensweise

--------------------------------------

In der Nähe des Tatortes konnte die Polizei noch fünf Männer schnappen, die im Verdacht stehen, an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen zu sein. Sie wurden vorläufig festgenommen und ins Polizeigewahrsam gebracht. Nun verdichtet sich der Tatverdacht, dass einer der fünf Männer den 18-Jährigen mit dem Stich eines Messers tödlich verletzt hatte.

Staatsanwaltschaft und Polizei Köln hatten die Ermittlungen zu dem Tötungsdelikt aufgenommen und teilt mit: „Die Tatbeteiligung der vier anderen zunächst vorläufig Festgenommenen, die zwischenzeitlich aus dem Polizeigewahrsam entlassen worden sind, bleibt, ebenso wie das Tatmotiv Gegenstand der laufenden Ermittlungen.“

------------------------------

Das ist die Stadt Köln:

  • wurde im Jahr 50 als Colonia von den Römern zur Stadt erhoben
  • Sitz weltlicher und kirchlicher Macht im Heiligen Römischen Reich; Sitz des Erzbistums Köln, der größten römisch-katholischen Diözese Deutschlands
  • eines der wichtigsten Standorte der Chemie- und Automobilindustrie (u.a. Ford, Toyota, Lanxess)
  • mit rund 1,1 Millionen Einwohnern (Stand: Dezember 2019) die bevölkerungsreichste Stadt in NRW und die viertgrößte in Deutschland (nach Berlin, Hamburg und München)
  • weltbekannte Sehenswürdigkeit: der Kölner Dom
  • Oberbürgermeisterin ist Henriette Reker (parteilos)

------------------------------

Polizei sucht dringend Zeugen

Gegen den 16-Jährigen wurde wegen Totschlags Haftbefehl beantragt. Das Kriminalkommissariat bittet Zeugen außerdem sich unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden, wenn sie die Tat beobachtet oder möglicherweise sogar fotografiert oder gefilmt haben.

Wie der Kölner Stadtanzeiger berichtet, fand am Samstagabend auf der Zülpicher Straße eine Trauerfeier statt. Immer wieder kamen Menschen zum Tatort und legten Blumen und Bilder des getöteten Jungen nieder.

Mindestens fünf Menschen sterben bei Chempark-Explosion in Leverkusen

Am Dienstag kam es zu einer furchtbaren Explosion auf dem Gelände der Mülldeponie Chempark in Leverkusen. Mindestens fünf Menschen kamen bei der Detionation ums Leben. Hier mehr lesen >>> (js)