Köln: Hitlergruß-Typen bei rechter Kundgebung aufgekreuzt - das war KEINE gute Idee

Die Männer waren schon am Tag der deutschen Einheit in Berlin durch den Hitlergruß aufgefallen. (Symbolbild)
Die Männer waren schon am Tag der deutschen Einheit in Berlin durch den Hitlergruß aufgefallen. (Symbolbild)
Foto: Hendrik Schmidt / dpa

Die Polizei Köln hat am Sonntagnachmittag bei einer rechten Versammlung in der Kölner Innenstadt drei Verdächtige erkannt. Die drei Männer stehen im Verdacht bei Demonstrationen in Berlin am Tag der deutschen Einheit den Hitlergruß gezeigt zu haben.

Köln: Hitlergruß gezeigt - und später geschnappt

Die Versammlungen und Kundgebungen des rechten Bündnisses „Europas Untergang“ vor dem Kölner Hauptbahnhof sowie die Aufzüge der gegnerischen Demonstranten zum Theodor-Heuss-Ring verliefen weitestgehend störungsfrei.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Fahrer versucht, nicht auf den Wagen vor ihm aufzufahren – und baut einen viel schlimmeren Unfall

Wasserleiche an Stadtgrenze Essen/Hattingen gefunden – Polizei liefert erste Details

• Top-News des Tages:

„Ein Herz für Kinder“-Gala: SO sah Sophia Thomalla dieses Jahr nicht mehr aus - sexy Kleid mit versteckter Botschaft?

Ich bin zum ersten Mal mit dem RRX gefahren – ein Detail hat mich besonders überrascht

-------------------------------------

Die drei Männer nahmen nach der Feststellung ihrer Personalien wieder an den Versammlungen auf dem Breslauer Platz teil.

Neben dem Ausschluss eines Teilnehmers, der eine sogenannte Passivbewaffnung in Form von Quarzsandhandschuhen trug, nahmen die Beamten mehrere Strafanzeigen wegen Beleidigungen auf.

Im Anschluss an die Kundgebungen verhinderten Polizisten der Hundertschaften im Bereich der Neusser Straße eine Auseinandersetzung zwischen zwei größeren Gruppen der jeweiligen Versammlungen und erteilte Platzverweise. (mto)

 
 

EURE FAVORITEN