Schießerei nahe Kölner Hauptbahnhof: Streit im Rocker-Milieu? Polizei jagt drei Flüchtige

Die Polizei warnt die Bürger wegen eines SEK-Einsatzes in Köln. (Symbolbild)
Die Polizei warnt die Bürger wegen eines SEK-Einsatzes in Köln. (Symbolbild)
Foto: dpa/Symbolbild

Köln. Großeinsatz der Polizei in der Nähe des Hinterausgangs des Kölner Hauptbahnhofs am Freitagnachmittag. Gegen 13.48 Uhr kam es nach Angaben der Polizei zu einer Auseinandersetzung auf der Altenberger Straße. Dabei fielen mehrere Schüsse.

Die Einsatzkräfte konnten einen flüchtenden Tatverdächtigen (29) vorläufig festgenommen. Er habe eine scharfe Schusswaffe bei sich gehabt, sagte ein Polizeisprecher. Weitere mutmaßliche Beteiligte der Auseinandersetzung sind derzeit auf der Flucht.

Schüsse in der Nähe des Kölner Hauptbahnhofs – SEK-Einsatz läuft

Während noch eine weitere Person zu Fuß Richtung Rheinufer davongerannt ist, sind ein Mann und eine Frau mit einem schwarzen Auto geflüchtet.

Die Polizei bat die Bürger, den Bereich um die Altenberger Straße zu meiden, weil die Behörden nicht ausschließen konnten, dass sich in einem der Gebäude noch weitere bewaffnete Personen verschanzen. Mehrere Zeugen hatten der Polizei zuvor berichtet, dass der Streit im Erdgeschoss des Hauses ausgebrochen war. Die Einsatzleitung hatte Spezialeinheiten angefordert, um das Haus zu durchsuchen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Düsseldorf: Mann hackt mit Machete ins Gebüsch im Hofgarten – weil er Schwule vertreiben will

Warum es am Gymnasium in NRW bald keine Mittagspause mehr geben könnte

• Top-News des Tages:

Vierschanzentournee 2018 – 2019 im Live-Ticker: In Innsbruck geht der Kobayashi-Wahnsinn weiter

Explosion bei Kampfmittelräumdienst in Münster – Feuerwehr entdeckt bei Löscharbeiten Leiche einer Frau

-------------------------------------

Polizei sieht Verbindungen ins Rockermilieu

Am Nachmittag gab die Polizei Entwarnung. Das SEK habe bei der Haus-Durchsuchung keine Hinweise auf weitere Beteiligte der Auseinandersetzung gefunden. Die Sperrung rund um die Altenberger Straße ist somit aufgehoben.

Zum Hintergrund der Schussabgabe können die Beamten zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch keine Angaben machen. Es gebe jedoch eine Verbindung zu Rockerkreisen. So habe der Festgenommene einen Bezug zum Rockermilieu, schreibt der „Express“. Einen konkreten Rockerbezug konnten die Behörden jedoch am Nachmittag noch nicht bestätigen.

Die Fahndung nach den Beteiligten der Auseinandersetzung läuft derzeit weiter. Hinweise auf Verletzung gibt es derzeit nicht. Der Kölner Hauptbahnhof war von dem Großeinsatz der Polizei nicht betroffen. (mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN