Feuerwehr wird zu brennender Gartenlaube gerufen – dort machen die Einsatzkräfte einen schockierenden Fund

Am Dienstagmorgen hat die Feuerwehr Köln einen verbrannten Mann gefunden. (Symbolbild)
Am Dienstagmorgen hat die Feuerwehr Köln einen verbrannten Mann gefunden. (Symbolbild)

Köln. Am frühen Dienstagmorgen ist die Kölner Feuerwehr zu einem Brand im Stadtteil Weidenpesch gerufen worden. Vor der in Flammen stehenden Gartenlaube lag ein Mann mit schwersten Verbrennungen - ein Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen.

Laut Express entdeckte ein Mitarbeiter der KVB den Brand gegen 4 Uhr.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Trauriger Fund! Neugeborenes Baby in Köln ausgesetzt

Prozess um Siegauen-Vergewaltiger Eric X.: Seine letzten Worte sorgen für Kopfschütteln

• Top-News des Tages:

Wo ist Emilia (10)? Interpol sucht weltweit nach vermisstem Mädchen

Geplante Massenschlägerei: 80 BVB-Fans gegen 100 Gegner – jetzt ist klar, wie es zu den Szenen kommen konnte

-------------------------------------

Toter Mann vor Gartenlaube: Keine Hinweise auf ein Fremdverschulden

Hinzugerufene Kriminalpolizisten sicherten umgehend die Spuren am Tatort und führten Untersuchungen durch. Auch die Brandermittlungen laufen auf Hochtouren. Es liegen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor. (bs)

 
 

EURE FAVORITEN