Köln: DIESER Promi muss in den Knast – und macht lieber Party

Schwesta Ewa feierte in Köln auf einer Party, dabei sollte sie eigentlich ins Gefängnis.
Schwesta Ewa feierte in Köln auf einer Party, dabei sollte sie eigentlich ins Gefängnis.
Foto: imago images / photothek

Party statt Knast? In der Tat feierte Schwesta Ewa (35) diese Woche in Köln und ließ dort ordentlich die Korken knallen. Dabei sollte sie am Mittwoch hinter Gittern.

Die Skandal-Rapperin, die schon im Juni 2017 aufgrund zahlreicher Körperverletzungen und Steuerhinterziehung zu zwei Jahren und sechs Monaten Gefängnis verurteilt worden ist, ließ es nach einem Konzert ihrer Rapper-Freundin Juju in der Live Music Hall in Köln ordentlich krachen.

Köln: Promi muss in den Knast – und macht lieber Party

Und das aus gutem Grund. Schwesta Ewa erzählte in ihrer Insta-Story, dass sie einen weiteren Antrag auf Haft-Aufschiebung gestellt hätte. Mit Erfolg. Denn der wurde ihrer Aussage nach bewilligt.

+++ Bambi: Kranker Frank Elstner betritt Bühne – Kai Pflaume empört – „Ein Skandal...“ +++

Das wollte die Mutter eines Kindes offenbar gebührend in Köln feiern. Einige Partymomente teilte Schwesta Ewa mit ihren Instagram-Followern. Und nicht nur das.

------------------------------------

Mehr Themen:

+++ Kate Middleton: Bittere Wahrheit für die Herzogin – nun kommt raus, dass William... +++

+++ RTL: Hammer! Kult-Moderatorin schmeißt hin – dann platzt die nächste Bombe +++

+++ Florian Silbereisen verrät großes Geheimnis: „Helene Fischer und ich ...“ +++

-------------------------------------

Schwesta Ewa stellt neues Album vor

Jetzt machte die 35-Jährige auch noch Werbung für ihr neues Album, das im Januar 2020 erscheinen soll. Einen ersten Musikvorgeschmack gab die Wahl-Düsseldorferin ebenfalls.

Trennung von Baby fällt ihr schwer

Dass Schwesta Ewa vorerst nicht ins Gefängnis muss, kommt ihr in vielerlei Hinsicht ganz gelegen. Denn vor der Bekanntgabe ihres aufgeschobenen Haftantritts erwähnte sie noch, wie schwer es ihr fiele, von ihrem Baby getrennt zu sein.

„Ich bin in einer Situation, die würde ich nicht mal meinem Feind wünschen.“

Die Frage ist nur: Wo war ihr Baby, während Schwesta Ewa wild durch die Kölner Nacht feierte..? (jhe)

 
 

EURE FAVORITEN