Kamen

Kamen: Lkw kippt um – Einsatzkräfte haben schlimme Befürchtung

Kamen: Die Sorge der Einsatzkräfte war groß.
Kamen: Die Sorge der Einsatzkräfte war groß.
Foto: VN24.nrw / Axel Ruch

Kamen. Tragischer Lkw-Unfall in Kamen! Ein Lkw hat seinen vollbeladenen Anhänger verloren, der auf einen Fußgänger- und Radweg kippte.

Für die Einsatzkräfte heißt es, sie müssen schnell handeln. Denn sie befürchten eine Person unter dem Lkw-Anhänger.

Kamen: Lkw kippt um - Einsatzkräfte mit schlimmer Befürchtung

Gegen 11.42 Uhr bog ein Lkw mit Anhänger, voll beladen mit rund 15 Tonnen Rindenmulch, von der A1 links auf die Unnaerstraße in Kamen. In der Linkskurve verlor der Lkw dann seinen Anhänger und kippte auf einen Fußgänger- und Radweg. Dabei verteilte sich tonnenweise Rindenmulch auf dem Weg.

Weil die Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr vermuten, dass der Anhänger samt Ladung auf eine Person gekippt war, müssen sie den Anhänger schnell wieder aufrichten und die Ladung mithilfe eines Baggers beiseite schaffen.

-----------------------

Dortmund: Hunde jagen Passanten – als die Polizei eintrifft, passiert DAS

Mülheim: Heftiger Unfall unter Tunnel – Lkw reißt Oberleitung runter, Straße gesperrt

Dortmund: Gruppe richtet 19-Jährigen brutal zu – Polizei sucht diesen Mann

Dortmund: Nachbarschaftsstreit eskaliert – Anwohner platzt der Kragen, als er DAS an seinem Wagen sieht

-----------------------

Straßensperrung in beide Richtungen

Dafür sperren sie die Straße gegen 13 Uhr für etwa eine halbe Stunde in beide Richtungen. Glücklicherweise konnten die Einsatzkräfte keine Person unter der umgestürzten Ladung finden. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Außerdem stellten die Einsatzkräfte fest, dass die Ampelanlage an dem Unfallort ausgefallen ist. Ob das durch den Unfall verursacht wurde oder, ob bereits vor dem Unfall ein Defekt vorlag, kann die Polizei gegenüber DER WESTEN bisher nicht sagen.

 
 

EURE FAVORITEN