Jungen (11) im Gebüsch ausgezogen und geküsst: Polizei sucht mit Phantombild nach Sextäter von Goch

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei nach dem Täter.
Mit diesem Phantombild sucht die Polizei nach dem Täter.
Foto: Polizei Kleve
  • In Goch hat ein Mann einen Jungen ausgezogen und vor ihm masturbiert
  • Mit einem Phantombild sucht die Polizei nun nach dem Täter

Goch. Auf der Suche nach einem Sextäter, der einen elfjährigen Jungen in Goch belästigt hat, fahndet die Polizei nun mit einem Phantombild nach dem Flüchtigen.

Er hatte das Kind am Montagabend im Bereich des Nierswanderweges geküsst, teilweise ausgezogen und vor ihm masturbiert. Nach richterlichem Beschluss wurde jetzt das Bild veröffentlicht.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

„Konkrete Lebensgefahr“! Polizei sucht nach vermisstem Maximilian S. (25) aus Bergisch Gladbach

Frau (26) aus Hagen findet ihr geklautes Fahrrad selbst wieder – und erlebt eine Überraschung

Beim Schnapsklauen erwischt – Mann (24) tritt und spuckt um sich und verletzt fünf Polizisten

-------------------------------------

Der Mann soll etwa 20 bis 30 Jahre alt sein, ist 1,70 bis 1,75m groß und schlank. Er hat kurze, schwarze Haare mit Seitenscheitel und war unrasiert. Der Täter sprach gebrochen Deutsch und trug ein dunkles, langärmliges Oberteil.

Er war mit einem älteren, weißen Herrenrad mit schwarzer Schrift unterwegs. Unter der Nummer 02824 / 880 bittet die Kripo in Kalkar um Hinweise zu dem gesuchten Mann.

(fr)