Essen

Jung & hormongesteuert: Die besten Abschlepp-Locations für Studis im Revier

Im Dortmunder U kannst du am Wochenende über den Dächern der Stadt feiern gehen.
Im Dortmunder U kannst du am Wochenende über den Dächern der Stadt feiern gehen.
Foto: imago

In den Unistädten gibt es etliche Bars und Clubs, in denen du flirten und feiern kannst

Wir stellen dir einige der Locations vor

Essen. Du gehst gerne feiern, bist Student und dazu auch noch Single? Dann gibt es in den Uni-Hochburgen im Ruhrgebiet einige Clubs, die du kennen solltest.

Essen

Hotel Shanghai: Ein Club, der immer wieder für Überraschungen gut ist. Hier triffst du auf die verschiedensten Charaktere. Wenn du bei der Partnerwahl auf Abwechslung stehst, bist du hier richtig.

Temple Bar: Ein Klassiker in Essen. In der Bar im Erdgeschoss lernst du Leute kennen, mit denen du anschließend im Keller tanzen gehen kannst.

Musikpalette: Hier kannst du völlig unkompliziert feiern und flirten. Kein Dresscode, dafür coole Partys in kultigem Ambiente.

Bochum

Prater: Auf insgesamt sieben Areas findet jeder etwas nach seinem Geschmack. Wenn du beispielsweise das andere Geschlecht gerne mit Schlager und Diskofox kennenlernst, ab ins Prater!

Sachs: Gerade an den äußerst beliebten Donnerstagen wirst du hier fast ausschließlich auf andere Studenten treffen. Erfolgreiches Flirten ist also programmiert.

Zeche: Seit mittlerweile fast 35 Jahren ist die Zeche ein Garant für geile Nächte in Bochum. Ob Disko oder Konzerte, hier ist immer was los.

Dortmund

Nightrooms: Hier kannst du auf fünf Areas abdancen und flirten. Von House über Charts bis hin zu R'n'B: Hier ist für (fast) jeden was dabei. Die Lounge dient als perfekter Ort sich anschließend etwas näher kennenzulernen.

The View: Wenn du schon immer mal über den Dächern Dortmunds feiern wolltest, musst du ins View. Du solltest allerdings nicht deine abgeranzten Sneaker tragen, der Dresscode ist nicht ganz ohne.

Rush Hour: Du hast mal wieder Lust, dich so richtig aufzubrezeln? Dann bist du im Rush Hour genau an der richtigen Adresse. Für die Männer interessant: Knapp bekleidete Damen gibt es hier im Überfluss.

(fr)

Auch interessant:

Du bist Ersti und brauchst einen Nebenjob? Hier lauern die größten Fallen!

Mudia Art, Delta und Co.: Wie wir in den legendären Großraum-Discos im Ruhrpott gefeiert haben

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen