Iserlohn: Streit an Ampel eskaliert - Mann (26) stirbt nach Schlag ins Gesicht

Iserlohner durch Faustschlag getötet worden. (Symbolfoto)
Iserlohner durch Faustschlag getötet worden. (Symbolfoto)
Foto: imago/STPP

Iserlohn. Auf der Dortmunder Straße, Ecke Karl-Arnold-Straße in Iserlohn kam es am Montagabend um 22:40 zu einem Streit, an dessen Folgen ein 26-jähriges Opfer am Tag darauf gestorben ist.

Bereits an einer Tankstelle soll es zu einem Streit zwischen mehreren Männern gekommen sein. Die Beteiligten stiegen dann in ihre Autos und fuhren davon. Die Situation eskalierte jedoch, als die beiden Fahrzeuge an einer roten Ampel hintereinander zum Stehen kamen.

Iserlohn: Streit im Straßenverkehr eskaliert

Der Beifahrer eines Transporters ging zum 26-jährigen Beifahrer des anderen Autos und pöbelte diesen an. Als er daraufhin ausstieg, schlug der brüllende Beifahrer ihm unvermittelt ins Gesicht.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Marl: Polizei sucht verzweifelt nach 17-jährigem Leon R.

Starkoch Christian Rach hat seine Finger im Spiel: Gehypte Pasta-Kette „Tellys TST“ kommt gleich dreimal nach NRW

• Top-News des Tages:

Heidi Klum: Verlobter Tom Kaulitz ist empört – „Habe ich von dem mal die Tochter gevögelt?“

Kinder monatelang von Fünfjährigen missbraucht – Kita wirft Opfer raus

-------------------------------------

Dabei fiel das Opfer und verletzte sich lebensgefährlich. Es wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Am Dienstag ist der Mann an den Folgen seiner Verletzungen gestorben.

+++ Sauerland: Frau lernt Mann im Internet kennen – und merkt zu spät, was dieser mit ihr vor hat +++

Mutmaßlicher Täter festgenommen

Die Polizei hatte zunächst einen Verdächtigen festgenommen und Zeugen gesucht. Nach weiteren Ermittlungen wurde dieser jedoch freigelassen.

Der mutmaßliche Täter ist ein 17-Jähriger aus Iserlohn. Gegen ihn ermittelt die Märkische Kreis-Polizei nun wegen Körperverletzung mit Todesfolge. (lmd)

 
 

EURE FAVORITEN